Abo
  • IT-Karriere:

Call of Duty: Black Ops hinter feindlichen Linien (Update)

Ego-Shooter versetzt Spieler angeblich nach Vietnam und Russland

Gerüchte über den Inhalt des nächsten Call of Duty gibt es viele, konkrete Fakten wenige. Jetzt hat Activision Blizzard zumindest Andeutungen veröffentlicht, um was es im nächsten Teil geht. Und bekanntgegeben, ab wann der Ego-Shooter in den Regalen stehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Black Ops hinter feindlichen Linien (Update)

Vom Chaos bei Infinity Ward ist das nächste Call of Duty - Teil 7 der Reihe - nicht betroffen: Es entsteht beim Entwicklerstudio Treyarch. Nach neuen Informationen von Publisher Activision trägt der Ego-Shooter den Untertitel Black Ops. Mit dieser Eliteeinheit soll der Spieler laut einer Mitteilung hinter feindlichen Linien agieren. Welche das sind, darüber gibt es bislang nur Gerüchte: So soll das Szenario sowohl auf Vietnam als auch auf das Russland des Kalten Krieges setzen.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz
  2. IHO Holding GmbH & Co. KG, Herzogenaurach

Unter Black Ops versteht zumindest Wikipedia geheime Operationen, die oft jenseits gängiger militärischer Gepflogenheiten stattfinden.

Der Shooter soll am 9. November 2010 in den Läden stehen. Das von Electronic Arts als direkte Konkurrenz positionierte Medal of Honor erscheint nach aktuellem Stand wenige Tage früher, nämlich am 31. Oktober 2010. Laut Mark Lamia, Chef von Treyarch, arbeiten jeweils spezielle Teams an der Kampagne sowie am Multiplayer- und Koopmodus. Im Laufe des heutigen Abends (europäischer Zeit) soll auf der US-Webseite Gametrailers ein Trailer erscheinen.

Nachtrag vom 3. Mai 2010 um 14.30 Uhr:

Inzwischen steht der Trailer mit Spielszenen aus Call of Duty: Black Ops der Öffentlichkeit allgemein zur Verfügung; Golem.de hat die News entsprechend um das Video erweitert. Die Gerüchte um Vietnam und das Russland des Kalten Krieges haben sich bestätigt. Allerdings gibt es auch Hinweise auf die Gegenwart - eine gelegentlich sichtbare Uhr zeigt sogar das Datum "2010".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

mört 04. Mai 2010

Ich seh es schon vor mir. Sam Fisher steht vor dem Bundestag, auf dem in riesigen...

spanther 04. Mai 2010

Wir haben aber über OF1 bzw. ArmA2 gesprochen und nicht über CoD5 oder MW1! O.o

rtgtrgrtg 04. Mai 2010

Wollte ja nur zeigen dass es geht, in dem Fall haben die Entwickler halt scheisse gebaut...

ewefrgreg 04. Mai 2010

Also du spielst die Shooter um dich wieder so zu fühlen als ob du wieder in Afghanistan...

magic23 04. Mai 2010

Soweit sind wir davon wahrscheinlich gar nicht entfernt: http://www.handelsblatt.com...


Folgen Sie uns
       


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /