• IT-Karriere:
  • Services:

Opera 10.53 beseitigt Sicherheitsloch

Neue Version für Windows und Mac OS als Download

Opera hat Opera 10.53 für die Windows- und Mac-Plattform veröffentlicht. Mit der Version wird ein gefährliches Sicherheitsloch geschlossen, das vor drei Tagen bekanntwurde. Zudem wurde ein Fehler bei der Benutzung von Google Maps beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 10.53 beseitigt Sicherheitsloch

Über das Sicherheitsloch können Angreifer beliebigen Programmcode auf einem fremden System ausführen, indem sie das Opfer dazu verleiten, eine manipulierte Webseite zu öffnen. Dieser Fehler soll mit Opera 10.53 korrigiert sein und war bereits mit dem Release Candidate von Opera 10.53 beseitigt, der seit zwei Tagen verfügbar ist. Seit dem Release Candidate wurden keine weiteren Änderungen mehr am Browser vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. delta pronatura Dr. Krauss & Dr. Beckmann KG, Egelsbach
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit

Mit Opera 10.53 wird außerdem ein Fehler bei der Nutzung von Google Maps beseitigt, der den Browser zum Stillstand bringen kann. Neue Funktionen bringt das Update nicht.

Opera 10.53 für Windows und Mac OS steht kostenlos als Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Heather 01. Mai 2010

Nutze Firefox, und du hast nie Probleme.

Erklärbar 01. Mai 2010

Kann die Abstürze beim schließen von PDF bestätigen (mit Opera v10.50 und 10.51 unter...

vxvxvxvxvxvx 01. Mai 2010

Naja, manchmal habe ich den Eindruck Google baut absichtlich Code, der nicht mit Opera...

unnu 30. Apr 2010

Klar. Sowas machst Du ja mit links ..... HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA ... sniff sniff...

suki11 30. Apr 2010

http://my.opera.com/desktopteam/blog/2010/04/30/fixing-crash-bugs-for-unix-beta-release


Folgen Sie uns
       


Poco X3 NFC im Test: Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt
Poco X3 NFC im Test
Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt

Das Poco X3 NFC ist Xiaomis jüngstes preiswertes Smartphone, die Ausstattung verspricht angesichts des Preises einiges - und hält etliches.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Poco-Smartphone mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Smartphone Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor
  3. Xiaomi Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

Hochtemperatur-Supraleiter: Spezialkabel bringt Strom verlustfrei über weite Strecken
Hochtemperatur-Supraleiter
Spezialkabel bringt Strom verlustfrei über weite Strecken

In Kupferleitungen geht durch den elektrischen Widerstand viel Energie verloren. Eine Firma mit Sitz nahe München hat ein Spezialkabel gebaut, bei dem das nicht passiert.
Von Wolfgang Kempkens


    Apple-Facebook-Streit: Die Macht der aufgeklärten Nutzer
    Apple-Facebook-Streit
    Die Macht der aufgeklärten Nutzer

    Facebook warnt vor hohen Umsatzeinbußen bei Apps, wenn Apple die Trackingvorgaben ändert. Das zeigt den Einfluss informierter Einwilligung.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Nutzertracking Datenschützer knöpfen sich gezielt Medien vor
    2. Tracker Radar Duck Duck Go gibt Liste für Tracker-Blocker frei
    3. Datenverkauf Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten

      •  /