Abo
  • Services:

Opera 10.53 beseitigt Sicherheitsloch

Neue Version für Windows und Mac OS als Download

Opera hat Opera 10.53 für die Windows- und Mac-Plattform veröffentlicht. Mit der Version wird ein gefährliches Sicherheitsloch geschlossen, das vor drei Tagen bekanntwurde. Zudem wurde ein Fehler bei der Benutzung von Google Maps beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 10.53 beseitigt Sicherheitsloch

Über das Sicherheitsloch können Angreifer beliebigen Programmcode auf einem fremden System ausführen, indem sie das Opfer dazu verleiten, eine manipulierte Webseite zu öffnen. Dieser Fehler soll mit Opera 10.53 korrigiert sein und war bereits mit dem Release Candidate von Opera 10.53 beseitigt, der seit zwei Tagen verfügbar ist. Seit dem Release Candidate wurden keine weiteren Änderungen mehr am Browser vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Mit Opera 10.53 wird außerdem ein Fehler bei der Nutzung von Google Maps beseitigt, der den Browser zum Stillstand bringen kann. Neue Funktionen bringt das Update nicht.

Opera 10.53 für Windows und Mac OS steht kostenlos als Download zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Heather 01. Mai 2010

Nutze Firefox, und du hast nie Probleme.

Erklärbar 01. Mai 2010

Kann die Abstürze beim schließen von PDF bestätigen (mit Opera v10.50 und 10.51 unter...

vxvxvxvxvxvx 01. Mai 2010

Naja, manchmal habe ich den Eindruck Google baut absichtlich Code, der nicht mit Opera...

unnu 30. Apr 2010

Klar. Sowas machst Du ja mit links ..... HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA ... sniff sniff...

suki11 30. Apr 2010

http://my.opera.com/desktopteam/blog/2010/04/30/fixing-crash-bugs-for-unix-beta-release


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /