Abo
  • Services:
Anzeige
Angeschaut: Android-Browser Skyfire spielt Flash-Videos ab

Angeschaut: Android-Browser Skyfire spielt Flash-Videos ab

Betaversion als Download verfügbar

Der Browser Skyfire 2.0 steht in einer ersten Betaversion für Android zum Ausprobieren bereit. Damit lassen sich Flash-Videos abspielen, die in Webseiten eingebunden sind. Das Videomaterial wird von einem Server aufbereitet und an den Skyfire-Browser übermittelt.

Die erste Android-Version von Skyfire trägt gleich die Versionsnummer 2.0 und bringt als Neuerung eine spezielle Werkzeugleiste für eine vereinfachte Bedienung.

Anzeige

Skyfire komprimiert Flash-Videos, verspricht aber, dass dabei die verfügbare Bandbreite berücksichtigt wird. Bei der Wiedergabe eines Flash-Videos auf der Seite von Golem.de zeigten sich aber deutliche Artefakte, so dass der Videoinhalt oft nicht zu erkennen war. Obwohl eine schnelle WLAN-Verbindung bestand, komprimierte Skyfire das Video sehr stark. Bis zu 70 Prozent soll die Kompressionsrate betragen. Die Komprimierung von Webseiten wurde mit der Android-Version von Skyfire aufgegeben, der Browser verwendet nun Webkit als Rendering-Engine.

Ein Videovergleich zeigt, dass die Bild- und Tonqualität der Videowiedergabe in Skyfire ziemlich schlecht ist. Das Video wird zu stark komprimiert, so dass der Inhalt teilweise nicht erkennbar ist. Wird das Video über Youtube auf dem gleichen Gerät abgespielt, ist die Bild- und Tonqualität hingegen einwandfrei.

Wird Golem.de in Skyfire geöffnet und dann ein Video geladen, wird dies erst komplett auf den mobilen Begleiter übertragen, bevor die Wiedergabe beginnt. Ganz im Unterschied zu Youtube, wo die Wiedergabe unmittelbar beginnt, weil der Inhalt gestreamt wird. Es gab immer wieder Abbrüche samt passender Fehlermeldung, die der Betafassung der Software geschuldet sein können.

Skyfire ist nicht merklich schneller als der Android-Browser

Skyfire verspricht ein schnelleres Laden von Webseiten als mit dem normalen Android-Browser. Im Test war aber kein Geschwindigkeitsunterschied auszumachen. Die Webseite von Golem.de war im Android-Browser genauso schnell geladen wie in Skyfire.

  • Skyfire 2.0 Beta
Skyfire 2.0 Beta

Die Werkzeugleiste Skybar erlaubt einen Zugriff auf in einer Seite eingebettete Videos. Außerdem lassen sich dadurch Links über soziale Netzwerke verteilen. Der Browser soll auf Inhalte passend zur angezeigten Webseite verweisen. Als Rendering Engine setzt Skyfire auf Webkit; welche Version zum Einsatz kommt, ist aber nicht bekannt. Der Browser unterstützt bis zu acht Tabs und zeigt Webseiten wahlweise wie in einem Desktopbrowser oder in einer an mobile Geräte angepassten Formatierung. Auch Kneif- und Spreizgesten für das Vergrößern von Webseiten soll der Browser beherrschen, das gilt aber nur, wenn das Android-Smartphone das auch unterstützt.

Die Betaversion von Skyfire 2.0 für Android ab der Version 1.5 steht ab sofort kostenlos zum Download bereit.

Bis zur fertigen Version von Skyfire 2.0 für die Android-Plattform sollen sich auch Silverlight-Inhalte sowie Quicktime und Windows-Media-Daten im Browser anzeigen lassen.


eye home zur Startseite
hOnk 30. Apr 2010

Troll WIN!

verlgiecher 30. Apr 2010

Da hilft nur Quelltext vergleichen....

Droid 30. Apr 2010

Dem stimme ich leider zu. Auerdem sind die Videos auf dem Milestone nicht in der nativen...

Noobies 30. Apr 2010

Es wird das Palm Pre Test Video auf dem HTC abgespielt... Links sieht man das Video von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. eg factory GmbH, Chemnitz
  2. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...
  3. 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Aha. Man erwartet also...

    dEEkAy | 00:44

  2. Re: Urheberrecht ist ein Privileg

    bombinho | 00:44

  3. Re: Es gibt gute Gründe, seine Nachbarn...

    plutoniumsulfat | 00:42

  4. Re: Das ist wie mit...

    Azzuro | 00:35

  5. Re: Liste von Smartphones, für die VOLTE...

    razer | 00:31


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel