Steam für den Mac kommt am 12. Mai 2010

Eigentlich sollte es schon im April so weit sein

Valve Software bringt seinen Spiele-Onlineshop mit Community am 12. Mai 2010 auf den Mac. Ursprünglich hieß es, dass Steam und Valve-Spiele wie Half-Life 2, Portal und Left 4 Dead 2 bereits im April erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Steam für den Mac kommt am 12. Mai 2010

Steam für Mac OS X verspätet sich etwas. Statt im April kommt der Spiele-Onlineshop erst am 12. Mai 2010 auf den Mac. Dann sollen auch Valves PC-Spiele in einer Mac-Version zum Download bereitstehen - mit direkt auf den Mac angepasster Source Engine. Wer bereits die PC-Versionen besitzt, soll die Valve-Spiele dann auch kostenlos auf dem Mac spielen können.

Auf dem Mac könnte Steam durchaus für eine lebendigere Spieleszene sorgen - und für Mac-Entwickler einen bedeutenden neuen Absatzkanal schaffen. Auch ein Linux-Steam soll bereits in Arbeit sein, dazu gibt es aber noch keine offizielle Bestätigung seitens Valve. Unter Windows ist Steam der bisher weltweit erfolgreichste Spiele-Download-Shop.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Chuck Norris 15. Mai 2010

Also hier gibst schon die Binarys für die Linux version: http://store.steampowered.com...

MeToo 11. Mai 2010

Me too!! So long suckers ;-)

glubberbubber 09. Mai 2010

Also wir benutzen zu dritt gemeinsam einen Itunes Account von verschiedenen Rechnern da...

blablup 01. Mai 2010

Das ist bloedsinn. ATI und NVIDIA bieten mittlerweile ganz brauchbare Treiber...

moooeeep 30. Apr 2010

Was für ne Logik ist das? Weil es eine Spieleplatform gibt, muss Apple mehr Hardware...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Jochen Homann: Der Regulierer, der nicht regulieren wollte
    Jochen Homann
    Der Regulierer, der nicht regulieren wollte

    Der grüne Verbraucherschützer Klaus Müller kommt, Jochen Homann geht. Eigentlich kann es in der Bundesnetzagentur nur besser werden.
    Ein IMHO von Achim Sawall

  2. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  3. 802.11be: Wi-Fi 7 soll doppelt so schnell sein wie aktuelles WLAN
    802.11be
    Wi-Fi 7 soll doppelt so schnell sein wie aktuelles WLAN

    Mediatek hat in internen Demos bereits hohe WLAN-Datenraten mit dem kommenden Wi-Fi 7 erreichen können. Dieses funkt auch in 6 GHz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /