Samsung macht Rekordgewinn mit hohen Speicherchippreisen

Konzern verzeichnet 2,71 Milliarden Euro

Für Samsung Electronics war das erste Quartal das beste in der Konzerngeschichte. Der Konzern profitierte von den hohen Preisen für DRAM und NAND und der wieder gestiegenen Nachfrage für Speicher und LCDs.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung macht Rekordgewinn mit hohen Speicherchippreisen

Samsung Electronics hat im ersten Quartal 2010 den höchsten Quartalsgewinn seiner Unternehmensgeschichte eingefahren. Der Nettogewinn betrug 3,99 Billionen Won (2,71 Milliarden Euro) und lag damit fast sieben Mal höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wo der Gewinn bei 582,2 Milliarden Won (395,8 Millionen Euro) lag. Der Umsatz stieg um 20,8 Prozent auf 34,6 Billionen Won (23,48 Milliarden Euro).

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/f/d) for Embedded Software Integration
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Den größten Anteil zum Gewinn steuerte Samsungs Chipsparte bei, wo ein operativer Gewinn von 2 Billionen Won (1,35 Milliarden Euro) erwirtschaftet wurde. Die Nachfrage nach DRAM- und NAND-Speicher zog stark an, die Preise für die Speicher stiegen.

Samsungs Mobiltelefonsparte zeigte dagegen einen leichten Rückgang. Obwohl der Absatz um 40 Prozent auf 64,3 Millionen Handys stieg, sank der Gewinn von 1,12 Billionen Won (760 Millionen Euro) auf 1,1 Billionen Won (746,4 Millionen Euro).

In der Flatscreen-Sparte hatte Samsung im letzten Quartal einen Verlust hinnehmen müssen. Aktuell lag der Gewinn in dem Konzernbereich bei 490 Milliarden Won (332,6 Millionen Euro). Weltweit sollen 2010 mehr LCD-Fernseher verkauft werden: Laut Displaysearch steigt der Absatz um 24 Prozent auf 180 Millionen Geräte.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Samsung ist der weltgrößte Hersteller von Speicherchips, Flachbildschirmfernsehern und Computerdisplays und der zweitgrößte Mobiltelefonhersteller hinter Nokia.

Der südkoreanische Konzern kündigte an, dass das laufende zweite Quartal sogar noch besser verlaufen werde. "Wir sind vorsichtig optimistisch, dass der Gewinn im zweiten Quartal ansteigt. Auch für das zweite Halbjahr sind wir vorsichtig optimistisch, weil wir eine starke Nachfrage für Speicherchips und LCDs erwarten", sagte Robert Yi, Chef der Investor Relations. Die Analysten erwarten, dass der Elektronikkonzern im Jahr 2010 seinen Gewinnrekord aus dem Jahr 2004 übertrifft, damals wurden 10,8 Billionen Won (7,33 Milliarden Euro) verbucht.

Yi kündigte massive Investitionen in den Bereichen Halbleiterherstellung und Flatpanels an. Im Januar wurden für die Sparten Ausgaben in Höhe von 8,5 Billionen Won (5,77 Milliarden Euro) bekanntgegeben. Yi erklärte, dass die Ausgaben erhöht würden, machte aber keine genaueren Angaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /