Abo
  • IT-Karriere:

Deutscher Computerspielpreis: Anno 1404 gewinnt das Doppel

Aufbauspiel von Bluebyte ist bestes deutsches und internationales Spiel

Anno 1404 ist das deutsche Computerspiel des Jahres: Auf der Preisverleihung in Berlin hat das Aufbauspiel in der Hauptkategorie gewonnen. Fast interessanter ist der Sieger in der Kategorie "bestes internationales Spiel". Auch hier hat Anno 1404 gewonnen - und die Jury und der Preis haben verloren.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutscher Computerspielpreis: Anno 1404 gewinnt das Doppel

Es war zu erwarten: Anno 1404 von Related Designs hat den Hauptpreis als bestes deutsches Computerspiel 2010 gewonnen - überraschend auch in der Kategorie "Bestes Internationales Spiel". In Anwesenheit von Staatsminister Bernd Neumann und Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit sowie einigen Größen aus Film und Fernsehen wurde zum zweiten Mal überhaupt und zum ersten Mal in Berlin der von der Bundesregierung und den Branchenverbänden gestiftete Preis verliehen.

Stellenmarkt
  1. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  2. Vodafone GmbH, München

Im Mittelpunkt des Interesses stand die Kategorie "Bestes Internationales Spiel". Schon im Vorjahr hatte es Kritik an den Gewinnern Wii Fit und Little Big Planet gehagelt - das nach Meinung vieler Branchenbeobachter preiswürdigere GTA 4 wurde gar nicht nominiert, wohl weil es nach Auffassung der Politik zu viel Gewalt enthält. Ähnlich soll die Entscheidungsfindung nach einem Bericht von Welt.de auch 2010 verlaufen sein: Der durchaus passende Favorit Uncharted 2 sei wegen seiner - mäßigen - Gewaltinhalte bei den Politikern in der Jury nicht durchsetzbar gewesen. Also hat man kurzerhand Anno 1404 nachnominiert - mit der Logik, dass dieses schließlich in mehr Ländern als alle Annos vorher erschienen sei.

Staatsminister Bernd Neumann verteidigte in seiner Eröffnungsrede schon vor Bekanntgabe der Gewinner die Jury: Es gehe nicht um Kassenerfolge, sondern "darum, dass wir pädagogisch wertvolle, kulturell wertvolle Spiele auszeichnen." Neumann ist überzeugt, dass der "Preis in der Computerspielszene angekommen ist."

Sieger in der Kategorie "Bestes Jugendspiel" wurde The Whispered World von Daedalic. Der Preis für das "Beste mobile Spiel" wurde für Giana Sisters an dtp Entertainment überreicht. Bei "Bestes Kinderspiel" hat Capt'n Sharky von Tivola gewonnen, in der Kategorie "Bestes Serious Game" war Experiminte der erste Platz nicht zu nehmen und als "Bestes Browsergame" hat sich Wewaii von Travian Games durchgesetzt. Gewinner des Studentenwettbewerbs ist Night of Joeanne und Platz 1 des Schülerwettbewerbs ging an Goose Gogs. In der Kategorie "Bestes Online Lernspiel" gab es keine Nominierungen und somit auch keine Gewinner.

Der Deutsche Computerspielpreis wurde im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung erstmals in Berlin vergeben - 2011 findet die Veranstaltung voraussichtlich wieder in München statt. Der Preis ist insgesamt mit 500.000 Euro dotiert; Staat und Verbände übernehmen je die Hälfte. Der Deutsche Computerspielpreis soll unter anderem der Förderung des Wirtschaftsstandorts Deutschland dienen. Alle Preisgelder, die an diesem Abend an die Gewinner übergeben wurden, sollen der Förderung und Entwicklung hochkarätiger Computerspiele zugute kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)

steamer 01. Mai 2010

Das Addon empfehle ich eher wegen dem Multiplayer, der zur Abwechslung sogar...

Piranha Bytes 30. Apr 2010

typisch deutsch halt, da gibts nur Gurkenspiele

kljklj 30. Apr 2010

da spiel wird doch schon nach einer stunde extrem langweilig. der selbe öde mist wie von...

Bouncy 30. Apr 2010

dem möchte ich das grafisch sehr rückständige dragon age entgegenhalten - ein massiver...

Peter Schulz 30. Apr 2010

Sehr schönes Spiel und zu Recht gewonnen! Herzlichen Glückwunsch! Wäre wirklich nett wenn...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /