Abo
  • Services:

Ein Touchscreen für die Füße

Beweglicher Fußboden simuliert Wüsten oder Feldwege

Wissenschaftler aus Kanada haben einen Fußboden aus beweglich gelagerten Platten entwickelt. Er kann dem Nutzer das Gefühl geben, als ginge er durch Wüstensand oder über eine Schotterstraße. Das System kann für virtuelle Welten, in der Medizin oder als Fuß-Touchscreen eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Touchscreen für die Füße

Wissenschaftler an der McGill Universität im kanadischen Montreal haben einen Fußboden entwickelt, der das Eintauchen in virtuelle Welten realer gestalten soll: Geht der Nutzer über den Fußboden, verhält er sich wie fester Untergrund, wie Kieselsteine oder wie Sand.

Schwingende Platte

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. BauGrund Immobilien-Management GmbH, Bonn

Der Fußboden besteht aus Platten mit einer Kantenlänge von je 30 cm. Jede der Platten ruht auf vier elastischen Aufhängungen, in die jeweils ein Kraftsensor integriert ist. Unter der Platte sitzt eine Lautsprecherspule, die die Platte in Schwingungen versetzt und so dem Nutzer den Eindruck von unterschiedlichem Untergrund vermittelt. Mit Hilfe eines Projektors, der Bilder des simulierten Untergrundes auf den Boden projiziert, und einer akustischen Untermalung mit den entsprechenden Tönen soll sich dieser Eindruck noch verstärken lassen.

  • Eine Platte des vibrotaktilen Fußbodens (Foto: Yon Visell, Jeremy Cooperstock)
  • Funktionsschema des Systems (Grafik: Yon Visell, Jeremy Cooperstock)
Eine Platte des vibrotaktilen Fußbodens (Foto: Yon Visell, Jeremy Cooperstock)

Anwendungen gebe für dieses System eine ganze Reihe, schreiben die Entwickler Yon Visell und Jeremy R. Cooperstock. So könnte der Fußboden für Simulationen genutzt werden. Das könnten virtuelle Welten sein, etwa in Computerspielen. Damit könnten aber auch die Oberflächen fremder Planeten nachgebildet werden, etwa um Raummissionen zu simulieren.

Fußeingabe

Im medizinischen Bereich könnte der taktile Fußboden bei der Rehabilitation von Patienten mit Beinverletzungen eingesetzt werden. Schließlich kann er auch als Touchscreen dienen, der mit den Füßen bedient wird.

Der vibrotaktile Fußboden ist eine Weiterentwicklung früherer Arbeiten von Visell und Cooperstock. Vorgestellt haben sie ihn kürzlich auf dem Haptics Symposium, das vom internationalen Ingenieursverband Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) veranstaltet wurde. Dort wurde der Aufsatz mit dem "Best Paper Award" ausgezeichnet.

Sich durch virtuelle Welten zu bewegen, erlaubt auch das Projekt Cyberwalk: Das ist ein Laufband, auf dem ein Nutzer durch eine virtuelle Stadt, die er in einer Datenbrille sieht, gehen kann, ohne sich dabei von der Stelle zu bewegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€

copious 30. Apr 2010

Das Problem bei Piezo, man erhält nur Impulse, als "1" oder "0", damit ließe sich kein...

Augen auf 30. Apr 2010

Also mal ehrlich Golem! Außer einem grob zusammengenagelten Kasten aus Holz ist zumindest...

Jakelandiar 30. Apr 2010

Tja auch für dich gilt der schöne Spurch: "Wer lesen kann ist klar im vorteil." Du...

wüüste 29. Apr 2010

wüstensand


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /