Abo
  • Services:
Anzeige
Steve Jobs: Flash ist Vergangenheit

Flash lässt Macs abstürzen

Adobes Vorwurf, Apple biete mobilen Endgeräten keinen vollen Webzugang, will Jobs nicht stehen lassen: Es stimme zwar, dass die meisten Videos im Web in Flash angeboten würden, doch als Videocodec komme in der Regel H.264 zum Einsatz. Dieses Format werde von Apples Geräten von Hause aus unterstützt.

Das hilft zwar wenig, wenn es beispielsweise um Flash-Spiele geht, doch dazu gebe es im App Store genug Alternativen, die ohne Flash auskommen, schreibt Jobs.

Anzeige

Als Argument gegen Flash führt der Apple-Chef Sicherheitsprobleme an. Flash sei der häufigste Grund für Abstürze von Macs. Apple arbeite zwar mit Adobe zusammen, um diese Probleme zu beseitigen, doch gebe es sie seit Jahren. "Wir wollen die Sicherheit und Stabilität unserer iPhones, iPods und iPads nicht durch das Hinzufügen von Flash verringern", führt Jobs aus.

Auf mobilen Geräten laufe Flash bis heute nicht zufriedenstellend. Zwar habe Adobe wiederholt entsprechende Ankündigungen gemacht, bislang aber keinen der angekündigten Termine gehalten. Die kommende Version des Flash Player 10.1, der vor allem Verbesserungen für mobile Endgeräte bieten soll, ist für das erste Halbjahr 2010 angekündigt.

Flash senkt die Akkulaufzeit

Als weiteres Argument gegen Flash auf mobilen Endgeräten führt Jobs die Akkulaufzeit an. Es sei unverzichtbar, Videos auf mobilen Geräten in Hardware zu decodieren, eine Softwarelösung brauche zu viel Strom. So könnte das iPhone H.264 mit einer Akkuladung rund zehn Stunden Videos abspielen, wenn sie in Hardware decodiert werden. Bei einer Softwarelösung sinke diese Zeit auf fünf Stunden. Flash wird erst mit der kommenden Version entsprechende Hardware nutzen können.

Flash ist nicht auf Touchscreens ausgelegt

Flash sei außerdem nicht für Touch-Interfaces ausgelegt. Viele Applikationen setzten auf Rollover-Ereignisse, die es nur bei der Bedienung mit der Maus gibt. Daher müssten viele Flash-Websites für die Nutzung mit Touchscreen ohnehin neu geschrieben werden. Warum sollte man dann nicht gleich zu HTML5, CSS und Javascript greifen, fragt Jobs.

 Steve Jobs: Flash ist VergangenheitJobs: Wir können uns nicht der Gnade eines Dritten unterwerfen 

eye home zur Startseite
Der Kaiser! 14. Apr 2011

Beides lecker. :P

J.B. 11. Okt 2010

Meine Rede :)

J.B. 11. Okt 2010

Sind wohl nen paar Apple Fans hier. Also ich muss mich ein paar vorredner anschließen...

d3wd 15. Jun 2010

Flash macht Diebisch. ~d3wd

someone 05. Mai 2010

Es gibt noch zuhauf HW die kein H.264 unterstützt, viele Chips auf dem Markt sind noch...


mobilepulse / 30. Apr 2010

Die Zukunft von Flash auf den Mobiles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TU Bergakademie Freiberg, Freiberg
  2. SEG System-EDV und Organisationsgesellschaft mbH, Hamburg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-3%) 33,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren 2 Milliarden Euro in FTTH/B

  2. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  3. Amazon

    432 Milliarden mit falscher Ware

  4. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  5. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  6. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an

  7. GNSS

    Esa startet vier neue Satelliten für Galileo

  8. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  9. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  10. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Trollversteher | 12:28

  2. Re: Soviel zum Thema die FPS fühlen sich...

    dschu | 12:28

  3. Re: Wenn die Unternehmen Steuern zahlen würden..

    AllDayPiano | 12:27

  4. Re: Danke. Mieser Artikel...

    Underdoug | 12:27

  5. Re: Sind wir hier jetzt inzwischen bei der...

    Sysiphos | 12:27


  1. 12:21

  2. 12:03

  3. 11:49

  4. 11:23

  5. 11:04

  6. 10:45

  7. 10:30

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel