Abo
  • Services:

Symantec kauft PGP und GuardianEdge

300 Millionen US-Dollar für PGP und 70 Millionen US-Dollar für GuardianEdge

Symantec hat sich mit der PGP Corporation auf eine Übernahme geeinigt. Symantec zahlt rund 300 Millionen US-Dollar für das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch im Februar 2010 war PGP selbst als Käufer tätig geworden und hatte das deutsche Unternehmen TC Trustcenter übernommen. Nun schluckt Symantec PGP für rund 300 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Zugleich übernimmt Symantec auch GuardianEdge für rund 70 Millionen US-Dollar.

Mit der Übernahme der beiden Unternehmen stärkt Symantec vor allem seine Position im Bereich Verschlüsselung. Das Thema werde aufgrund der zunehmenden Zahl an mobilen Endgeräten immer wichtiger, begründet Symantec den Schritt.

Die Technik von PGP und GuardianEdge soll zusammengeführt und mit Symantecs Softwarelösungen verzahnt werden. Dabei geht es um die Verschlüsselung kompletter Festplatten, E-Mails, Dateien, Ordner und Smartphones.

Die Schlüsselverwaltung von PGP soll im Zentrum neuer Lösungen stehen, um darüber ein zentrales Regel- und Schlüsselmanagement abzuwickeln. Zudem soll die Technik in Symantecs Protection Center integriert werden.

Im Vertrieb sollen sich die beiden Zukäufe ergänzen. PGP hat Kunden vor allem im Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen, GuardianEdge ist im Verwaltungsbereich stark. Nach Abschluss der Übernahmen sollen PGP und GuardianEdge Teil der Enterprise Security Group von Symantec werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Philippone 30. Apr 2010

typisch Symantec - kaufen - auslutschen - wegwerfen...

pc.action.leser 30. Apr 2010

"symantisiert", nicht schlecht fuer einen so fruehen Freitag :-)

ä 29. Apr 2010

bitte die überschrift erklären. kryptographie ist ein sehr wichtiges thema, wozu kommt...

Autor 29. Apr 2010

Genau, am besten noch mit einem private key, der von Symmantec selber generiert wird aus...

Pilli Penner 29. Apr 2010

Na ja, aufgrund der unrühmlichen Zeit von 1997 bis 2002, in der PGP in der Hand von...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

      •  /