Abo
  • Services:

Apple kauft Anbieter von Spracherkennungs-App Siri

Software aus der Militärforschung läuft auf iPhone und iPod touch

Apple gibt viel Geld für das kleine App-Entwicklerunternehmen Siri aus. Der Siri Personal Assistant stammt aus der Militärforschung und kann natürliche Sprache erkennen und mit Diensten im Web verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple kauft Anbieter von Spracherkennungs-App Siri

Apple hat den App-Entwickler Siri gekauft. Das geht aus einer Übernahmemitteilung der US-Handelskommission Federal Trade Commission hervor. Siri hat den Verkauf gegenüber dem Blog Business Insider bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Laut Informationen von Business Insider soll er im Bereich von 100 Millionen US-Dollar bis 200 Millionen US-Dollar liegen. Die Firma hatte 24 Millionen US-Dollar Risikokapital von Menlo Ventures, Morgenthaler Ventures, der Li Ka Shing Foundation und SRI International erhalten. Shawn Carolan, ein Managing Director bei Menlo Ventures, sagte Bloomberg: "Das Angebot von Apple muss für das Führungsteam und die Eigner schon sehr überzeugend sein, damit sie zustimmen."

Siris wichtigstes Produkt ist der mobile virtuelle Siri Personal Assistant für das iPhone und den iPod touch, der auf Spracherkennung basiert. Der Siri Personal Assistant ist seit 2010 verfügbar. Die Firma entstand aus einem Projekt zur Erforschung künstlicher Intelligenz am Stanford Research Institute (SRI International) und wurde von der Darpa finanziert, einer Behörde des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten.

Die App kann Spracheingaben wie "Wo ist ein guter Ort für ein romantisches Abendessen?" verarbeiten. Siri schlägt passende Reservierungsmöglichkeiten auf der Website Opentable.com vor. Der Algorithmus der App verarbeitet dazu Informationen zum Aufenthaltsort, der Tageszeit und den persönlichen Vorlieben des Nutzers. Es können Abfragen aus den Bereichen Einkaufen, Dienstleitungen und Webbeschreibungen gestellt werden. Weitere Kooperationspartner sind Movietickets.com und Taxi Magic.

Das Führungsteam von Siri vereint Experten aus den Bereichen Telekommunikation, mobile Endgeräte, künstliche Intelligenz und semantische Technologie. Siris Vice-President für Produktentwicklung, Gummi Hafsteinsson, hat früher für Google gearbeitet. Siri wurde im Dezember 2007 gegründet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,95€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 39,99€
  4. 25,49€

na na na34 30. Apr 2010

Also Leute, da erinnere ich mich doch an Star Trek: Scotty sitzt vor einem Computer und...

hl62 29. Apr 2010

Hallo, Na das geht über einen Server im Internet, denke ich.

Expa 29. Apr 2010

Du vergisst eins: - Deine private Altersvorsorge ist vom Aktienkurs und dessen...

deffel 29. Apr 2010

Soziale Verantwortung wirst du in keinem Aktienunternehmen finden...bei Banken erst Recht...

Edeltraut 29. Apr 2010

Ja, ich konnte die Spracherkennung schon testen unter Ubuntu, aber sie geht nicht...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /