Abo
  • Services:
Anzeige
Ubuntu 10.10 bekommt ein globales Menü

Ubuntu 10.10 bekommt ein globales Menü

Integration soll weitergehen als bei Mac OS X

Kurz vor der Veröffentlichung von Ubuntu 10.04 alias Lucid Lynx skizziert Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth Ideen für dessen Nachfolger, Ubuntu 10.10. Dessen Netbook-Edition soll eine einheitliche Menüleiste für alle Applikationen erhalten, ähnlich wie sie bei Mac OS X zu finden ist.

Die Idee hinter dem globalen Menü begründet sich mit dem knappen Platz auf Netbookdisplays, vor allen in der Vertikalen. Dieser soll möglichst effizient genutzt werden und die neue Menüstruktur sei ein Maßnahme, um das zu erreichen.

Anzeige

Da die meisten Menschen mit ihren Netbooks vor allem im Web surfen, sei es wichtig, den vertikalen Platz optimal zu nutzen, so Shuttleworth. Bei einer typischen Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln sei horizontal zwar ausreichend Platz, es müsse aber vertikal sehr viel gescrollt werden.

  • Global Menu - nur der Ausgangspunkt für Ubuntus neues Netbook-UI
  • Global Menu - nur der Ausgangspunkt für Ubuntus neues Netbook-UI
  • Global Menu - nur der Ausgangspunkt für Ubuntus neues Netbook-UI
Global Menu - nur der Ausgangspunkt für Ubuntus neues Netbook-UI

In den ersten Schritten der Entwicklung eines Netbook-User-Interface wurde bereits der Fenstertitel in das Top-Panel verfrachtet, künftig soll auch das Menü dort zu finden sein.

Für die Desktopversion von Ubuntu ist diese Änderung nicht geplant, denn auf großen Bildschirmen sei ein solches globales Menü eher kontraproduktiv, meint Shuttleworth. Hier würden sich lange Wege zwischen Fenster und Top-Panel ergeben. Zudem sei das Ganze für die Netbookversion leichter umzusetzen, da hier weniger Applikationen verwendet werden, die dafür umgerüstet werden müssen.

Wer will, wird das neue globale Menü von Ubuntu 10.10 aber auch auf dem Desktop verwenden können.

Auch wenn die Idee an das Userinterface von Apples Mac OS erinnert, so wollen die Ubuntu-Entwickler doch einen Schritt weitergehen und Titelzeile samt den Bedienelementen des Fensters und das Menü in einer Zeile zusammenfassen. Standardmäßig wird dann der Inhalt der Titelzeile angezeigt. Wenn aber ein Nutzer mit der Maus über die Zeile fährt oder die Alt-Taste drückt, wird das Menü eingeblendet. Erste Prototypentests seien positiv verlaufen, so Shuttleworth.

Läuft alles wie geplant, wird das neue Fenster- und Menü-Layout vertikal 24 Pixel einsparen und den eigentlichen Inhalten so etwa vier Prozent mehr Platz in der Vertikalen einräumen.

Technisch wird das Ganze über D-Bus umgesetzt: Das Menü wird auf D-Bus gemappt, so dass eine andere Applikation dessen Anzeige übernehmen kann. Das Ergebnis sollte dann sowohl mit Gtk als auch Qt kompatibel sein und damit sowohl unter Gnome als auch KDE laufen. Applikationen, die andere Toolkits verwenden, müssen allerdings extra angepasst werden, beispielsweise Firefox, Thunderbird und Openoffice.org.

Als Ausgangspunkt haben die Ubuntu-Entwickler das bereits existierende Projekt Global Menu aufgegriffen, doch trotz vieler Gemeinsamkeiten gibt es bei den Projekten eine unterschiedliche technische Herangehensweise.


eye home zur Startseite
The Compiler 04. Mai 2010

Mein(e) Vorschlag/Idee: Da das Menü ja nur angezeigt wird, wenn man mit dem Mauszeiger...

The Compiler 04. Mai 2010

Im Anmeldefenster unter "Sitzung" (oder so) "Gnome" auswählen, und schon hat man bis zum...

Blub 01. Mai 2010

Dummerweise läuft sowas immer darauf hinaus, dass bei gleicher Breite weniger Höhe...

arghs 30. Apr 2010

Du bedienst sie per Hotkey, ich auch. "Man" nicht. Tellerrandproblem? Ich kann den...

Ibinsfei 30. Apr 2010

Das ist Docky [1]. Docky besitzt einen Modus, der sich "Intelli Hide" schimpft. Sobald...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  3. cadooz GmbH, Hamburg
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Warum tritt bei Kobalt weniger...

    Der mit dem Blubb | 21:07

  2. Sie glauben nicht...

    Sharra | 21:06

  3. Re: Vodafone und FTTB/H?

    Dachskiller | 21:04

  4. Warum Quoten erreichen??

    AgentBignose | 21:03

  5. Re: Liebe Einbrecher

    Axido | 20:55


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel