Abo
  • Services:
Anzeige
Gala - Adobe und Apple arbeiten bei Flash zusammen

Gala - Adobe und Apple arbeiten bei Flash zusammen

Flash Player für Mac OS X mit Hardwarebeschleunigung

Adobe hat unter dem Codenamen Gala eine Vorabversion des Flash Players für Mac OS X mit hardwarebeschleunigter H.264-Wiedergabe veröffentlicht. Möglich macht dies eine Zusammenarbeit von Apple und Adobe in Sachen Flash.

Auch wenn sich Apple und Adobe in Sachen Flash für iPad und iPhone regelrecht bekriegen, so arbeiten sie bei Flash für Apples Desktopbetriebssystem doch zusammen. Nachdem Apple auf Wunsch von Adobe Mac OS X 10.6.3 um eine Schnittstelle für den Zugriff auf Hardwarbeschleunigungsfunktionen zur Wiedergabe von Videos versehen hat, biete Adobe nun eine Vorabversion des Flash Players an, der diese Schnittstelle nutzt, um H.264-Videos hardwarebeschleunigt wiederzugeben.

Anzeige

Das neue API in Mac OS X existiere vor allem, da Adobe und Apple gemeinsam nach Wegen gesucht hätten, um den Stromverbrauch von Apples Rechnern zu reduzieren, schreibt Adobe-Entwickler Tinic Uro in einem Blogeintrag. Vor dem Hintergrund von immer mehr HD-Inhalten werde es immer wichtiger, die in den Geräten vorhandene Technik auszunutzen.

  • Gala zeigt Hardwarebeschleunigung mit einem weißen Quadrat an.
Gala zeigt Hardwarebeschleunigung mit einem weißen Quadrat an.

Aus diesem Grund werde auch nur die Wiedergabe von HD-Videos über die neue Schnittstelle beschleunigt, das Abspielen von SD-Videos in aller Regel nicht. Welche Inhalte auf welchen Geräten hardwarebeschleunigt wiedergegeben werden, liegt bei Apple.

Da die zur Hardwarebeschleunigung notwendige Schnittstelle nur in Mac OS X 10.6.3 existiert, steht die neue Funktion erst ab dieser Version von Mac OS X zur Verfügung. Zudem muss eine passende GPU im Mac stecken. Unterstützt werden hier derzeit Nvidias Geforce 9400M, Geforce 320M und Geforce GT 330M. Für Mac Pros gibt es derzeit keine Hardwarebeschleunigung.

Auch einige Auflösungen werden derzeit nicht beschleunigt, beispielsweise 864 x 480 Pixel. Diese Auflösung nutzt Youtube teilweise für SD-Inhalte und wird nur in Software decodiert. Auch Auflösungen unter 480 x 320 Pixeln werden auf Mac mit Nvidias Geforce 9400M nicht beschleunigt. Bei anderen GPUs liegt die Grenze teilweise höher.

Ob die Wiedergabe eines H.264-Videos in Hardware beschleunigt wird, ist in der Gala-Version des Flash Players an einem weißen Quadrat in der linken oberen Ecke zu erkennen. Ist es ab und an sichtbar, findet eine Hardwarebeschleunigung statt. In späteren Versionen des Flash Players will Adobe diese Anzeige wieder entfernen.

Gala basiert auf dem kommenden Flash Player 10.1, der noch in der ersten Jahreshälfte 2010 veröffentlicht werden soll und derzeit als Release Candidate verfügbar ist. Gala kann unter labs.adobe.com heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
windowsverabsch... 30. Apr 2010

Ich habe bei Youtube schon längst auf HTML5 mit h.264 umgestellt. Läuft bestens. Entweder...

supergrobi1 30. Apr 2010

Warum so kompliziert, wenns auch einfach geht. Ich hab einen kleinen Desktop IBM mit P4...

Trollfütterer 29. Apr 2010

Das verwundert mich jetzt allerdings. Weil die Algorithmen eigentlich alle mit dieser...

Pepe Nietnagel 29. Apr 2010

Wass genau an dem Wort "Beta" hast du nicht verstanden?

hab_ich 29. Apr 2010

und thyssen hat krupp übernommen, und jeder weiss wer krupp ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Darmstadt
  3. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  3. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Firmware

    PS 4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Linksradikales Portal "linksunten" schließen

    Dino13 | 10:52

  2. Re: Liebe Werbetreibende, liebe Richter vom OLG...

    tschick | 10:51

  3. Re: Alt-Right = Nazi

    Dino13 | 10:50

  4. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    DeathMD | 10:49

  5. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Stefan99 | 10:46


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel