Mufin Player ermöglicht Streaming der eigenen Musiksammlung

1 GByte Speicherplatz für die eigene Musik

Der Musikabspieler Mufin Player ist in Version 1.5 erschienen und bringt Onlinespeicherplatz auf dem Server des Anbieters als Neuerung mit. Dorthin kann der Anwender einen Teil seiner Musik kopieren und nach Login per Streaming unterwegs empfangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mufin Player ermöglicht Streaming der eigenen Musiksammlung

Der Mufin Player läuft unter Windows und erzeugt anhand einer Musikanalyse eine Klangbibliothek der Stücke. Das Programm ordnet dabei Musiktitel anhand von Klangeigenschaften wie Tempo, Stimmung oder Instrumentierung.

Stellenmarkt
  1. IT Operations Engineer / Cloud Ops Engineer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Server- / Virtualisierungsadministrato- r/-in (m/w/d)
    Kreisausschuss Wetteraukreis, Friedberg
Detailsuche

Auf Wunsch können aus dem Repertoire der Musiksammlung Playlists erzeugt werden, die von der Stimmung her zum aktuell angespielten Lied passen sollen. Zu jedem Titel in der eigenen Musiksammlung können zudem passende Musikempfehlungen aus fast 7 Millionen Titeln abgerufen, angehört und gekauft werden. Auch hier werden die Empfehlungen anhand ihrer klanglichen Ähnlichkeit ermittelt.

  • Mufin Player - Programmoberfläche
  • Mufin Player - mufin.drive
  • Mufin Player - mufin.drive-Weboberfläche
Mufin Player - Programmoberfläche

Die Automatik-Funktion kann auch durch manuelles Auswählen ersetzt werden. Der Mufin Player bietet dazu die Möglichkeit, die Musikstücke auf der Festplatte nach Stimmungen zu sortieren. Das Programm unterstützt neben MP3 auch WAV, WMA, OGG Vorbis und FLAC. Das Programm rippt Audio-CDs und sammelt die Titelinformationen sowie Coverbilder automatisch ein.

Die neue Funktion mufin.drive erhält jeder Nutzer der Version 1.5 kostenlos. Unter mufin.com stehen pro Anwender 1 GByte Speicherplatz für rund 200 Songs zur Verfügung. Dort kann ein Teil der Musiksammlung kopiert und per Streaming abgespielt werden. Damit dies nur dem Nutzer vorbehalten ist, muss er sich vorher registrieren und zum Abspielen einloggen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der deutschsprachige Mufin Player kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /