Abo
  • IT-Karriere:

Socialgames auf Facebook & Co: Hoffnung für Spielentwickler?

Interview mit Ralf Adam von Gameforge über die Entwicklung von Socialgames

Kein Thema dominiert die Entwicklerkonferenz in Berlin so sehr wie Socialgames auf Facebook und anderen Netzwerken. Die Macher stellten neue Produktionsmethoden und die Vorteile von Onlinespielen vor. Golem.de fragte einen Entwickler nach den technischen Aspekten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn Spielentwickler und andere Mitglieder der Gamesbranche auf der Quo Vadis in Berlin Smalltalk machen, dann geht es meist um ein Thema: Wer kann vom absurdesten virtuellen Gegenstand berichten, der trotz vollständig übertriebenen Preises und weitgehend nebensächlichen Nutzens massenhaft Käufer gefunden hat? Ist es das grüne Armband im Rollenspiel für 50 Euro, der Golfschläger im Sportspiel für 100 Euro oder das Raumschiff im Strategie-Browsergame-Epos für 500 Euro?

Inhalt:
  1. Socialgames auf Facebook & Co: Hoffnung für Spielentwickler?
  2. Budgets werden aufgestockt

Derlei Objekte finden tatsächlich Käufer - und sorgen dafür, dass manche Entwickler und Publisher prächtig verdienen. Die nächste Umwälzung der Branche, die noch nicht einmal den Wechsel von offline zu online vollständig verarbeitet hat, steht bevor: Das große Ding der nahen Zukunft sind Socialgames wie Farmville oder Mafia Wars vom US-Marktführer Zygna. Auch die deutschen Browsergame-Größen Bigpoint und Gameforge nehmen den Markt rund um Facebook ins Visier.

Auf der Quo Vadis debattierten Entwickler, was der Schritt vom Offline- zum Browser- und nun zum Socialgame bedeutet. Branchenveteran Eric Simon, der momentan für Gamigo am Browsergame Black Prophecy arbeitet, sagte: "Es geht nicht nur darum, Spiele fertig zu machen, sondern sie zu betreiben". Auch Philip Reisberger von Bigpoint erklärte, dass es bei den Projekten des Unternehmens meist dann interessant wird, wenn die Server online gehen - egal, zu welchem Zeitpunkt in der Entwicklungsphase das geschieht.

Budgets werden aufgestockt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

MichaelKus 04. Mai 2010

So, ich bin mehr oder weniger Gamer der ersten Stunde, angefangen mit de VC20, C64, Amiga...

nerd 30. Apr 2010

Zynga sind voll unfreundliche Penner... die wollten mich wegen eines Mafia Wars Bots...

Otto d.O. 29. Apr 2010

Ich denke, dass es bei WoW auch Stellen gibt, wo etwas schief gehen kann, sprich, wo die...

viertel-nach 29. Apr 2010

Ach. Siehe den Praktikums-Thread unter "20% Deutsche Spiel" https://www.golem.de/1004...


Folgen Sie uns
       


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis
  3. OPA, Mems und MMT Wer baut den ersten Super-Lidar?

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

    •  /