Windows Embedded Standard 7 ist fertig

Gerätehersteller arbeiten an entsprechenden Produkten

An Gerätehersteller verteilt Microsoft ab sofort die fertige Version von Windows Embedded Standard 7. Die neue Version basiert auf Windows 7 und soll Geräteherstellern neue Möglichkeiten eröffnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Embedded Standard 7 enthält alle wichtigen Funktionen von Windows 7 in komponentenbasierter Form zur Geräteentwicklung. Dazu zählen die Funktionen Windows Media Center, Windows Defender sowie Parental Control. Auch Windows Touch wird mitgeliefert, so dass Hersteller einfacher als bisher Geräte mit Multitouch-Bedienung entwickeln können sollen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Projektleitung
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Softwareentwickler C# (m/w/d)
    Multi Leiterplatten GmbH, Brunnthal
Detailsuche

"Das Windows Media Center in Windows Embedded Standard 7 ist speziell für Anwendungen im Heimkinobereich mit Set-Top-Boxen und Fernsehgeräten ausgerichtet. Dadurch können Gerätehersteller sowie Serviceprovider ihr Angebot für Privathaushalte weiter ausbauen und weitere Umsatzmöglichkeiten generieren", erklärt Kevin Dallas, General Manager für den Bereich Windows Embedded Business bei Microsoft.

Unter anderem Aopen, C-nario, DT Research, Heber, HP, Micro Industries, Wyse Technology sowie YCD Multimedia entwickeln bereits Geräte und Lösungen auf Basis von Windows Embedded Standard 7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Himmerlarschund... 29. Apr 2010

Was will der Künstler sagen?

MartinP 29. Apr 2010

Naja, ist doch berechtigt, diese Frage: Als Entwickler möchte man nicht immer ins Labor...

MartinP 29. Apr 2010

Von der XP-Embedded-SDK gab es eine Trial-Version zum Download. Damit konnte man sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /