Abo
  • Services:

Neue Audiofunktionen für AVMs Fritz!WLAN Repeater N/G

Kostenloses Firmwareupdate verfügbar

AVM bringt seinem Fritz!WLAN Repeater N/G neue Audiofunktionen bei. Mit einem kostenlosen Firmwareupdate wird das Auswählen und Abspielen von Internetradiostationen möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritz!WLAN Repeater N/G
Fritz!WLAN Repeater N/G

AVMs seit Ende 2008 erhältlicher WLAN-Repeater für G- und N-Netze kann nach dem Firmwareupdate selbst Internetradiostreams empfangen. Der Nutzer kann zwischen verschiedenen Sendern auswählen und sie etwa über eine analog (Line-Out) oder digital (SPDIF) angeschlossene Stereoanlage wiedergeben. UKW-Radios können über den UKW-Sender des WLAN-Repeaters ebenfalls angebunden werden.

  • AVMs Fritz!WLAN Repeater N/G
AVMs Fritz!WLAN Repeater N/G
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Insgesamt können 20 Internetradiostationen gespeichert werden, davon sind fünf voreingestellt. Der Senderwechsel erfolgt entweder über den Touchscreen oder mittels Browser über das Netzwerk. Infos zu den Streams werden auf dem Display des Repeaters angezeigt.

Ebenfalls neu: Der Repeater kann über einen Windows-7-PC mit Media Player 12 oder vom Fritz!Box-Mediaserver über die Mediarenderer-Funktion als UPnP-Client mit lokalen Audioinhalten beliefert werden.

Auch auf Smartphones gespeicherte Musik kann so über den Repeater ausgegeben werden. Dazu müssen laut AVM beide Geräte mit dem WLAN-Netz der Fritz!Box verbunden und die Funktion "Wiedergeben auf FRITZ!MediaRenderer" ausgewählt werden.

Von AVM heißt es dazu: "Einige aktuelle Mobiltelefone unterstützen die UPnP-Renderer-Funktion bereits ohne zusätzliche Software, für Android-Mobiltelefone oder das iPhone gibt es hierfür entsprechende Applikationen."

Das Firmwareupdate wird mittels Webbrowser über das Konfigurationsmenü des Fritz!WLAN Repeater N/G gestartet. Um das zu erreichen, muss "fritz.repeater" in der Adresszeile des Browsers eingeben werden.

Mit dem Fritz!WLAN Repeater N/G lassen sich WLAN-Netze im 2,4- oder 5-GHz-Frequenzband erweitern - auf Kosten der Bandbreite. Das Gerät muss sich in Funkreichweite zur Fritz!Box oder WLAN-Routern anderer Hersteller befinden. Eine Verkabelung ist nicht nötig, der Repeater wird nur in eine Steckdose gesteckt und soll über WPS einfach anzusprechen sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

berti 19. Mai 2010

Hi, ich kann nur bestätigen dss die Hörerlautstärke viel zu leise ist. Ich habe das Fritz...

ashdasf 28. Apr 2010

habe jetzt manuell neugestartet. das teil geht tatsächlich noch.

frdeser 28. Apr 2010

Ich muss zustimmen, dass es toll ist, dass es ohne Client geht. Denn es gab keinen...

OT OT 28. Apr 2010

Es gibt zig Apps um ein Iphone als Fernsteuerung oder RDP-Client für PCs oder Macs zu...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    •  /