Abo
  • Services:
Anzeige
Ports nach USB 3.0
Ports nach USB 3.0

Asus-Tochter entwickelt eigenen Controller für USB 3.0

Chip soll günstiger als NEC-Pendant sein

ASMedia, eine Tochter von Asus, entwickelt einen eigenen Controller für USB 3.0, der bereits Mitte 2010 auf Mainboards verbaut werden soll. Damit bekommt NEC Konkurrenz - der USB-3.0-Controller von NEC ist derzeit der am meisten verbaute. Der Asus-Chip soll billiger sein.

Während sowohl AMD als auch Intel USB 3.0 noch nicht in ihre Chipsätze integriert haben, haben die taiwanischen Hersteller von Mainboards die neue Schnittstelle auf höherwertigen Produkten längst zur Standardausstattung erklärt. Zum Einsatz kommt bisher fast ausschließlich der Controller µPD720200 von NEC/Renesas. Asus verbaut ihn unter anderem auf dem Mainboard Crosshair IV Formula für AMDs neuen Phenom II X6.

Anzeige
  • NECs µPD720200 auf Asus' Crosshair IV Formula
NECs µPD720200 auf Asus' Crosshair IV Formula

Laut einem früheren Bericht von Digitimes soll dieser Chip für OEMs sechs US-Dollar kosten, das Gegenstück von Asus nur die Hälfte. Diese Preise wollten Asus und ASMedia zwar bisher nicht bestätigen, dass ein eigener Controller für USB 3.0 entwickelt wird, scheint dagegen festzustehen.

Gegenüber Semiaccurate soll ein Asus-Sprecher den Chip bestätigt haben, er gab jedoch keine weiteren Details zu dem Baustein preis. Auch ein Termin für die Markteinführung steht noch nicht fest - Digitimes zufolge soll er im Juni 2010 liegen.

Sollte der Chip tatsächlich so viel günstiger sein als der NEC-Controller, dürfte sich die Verbreitung von USB 3.0 deutlich beschleunigen. Auch Texas Instruments und VIA arbeiten derzeit an eigenen Controllern für USB 3.0, was kräftigen Wettbewerb verspricht.

Unbekannt ist bei all diesen Bausteinen noch, wie viele Ports sie unterstützen und wie sie angebunden sind. Bei NEC sind es derzeit nur zwei USB-3.0-Ports, die über eine Datenleitung nach PCI-Express-2.0 an das Mainboard gebunden werden können. Das reizen aber nicht alle Chipsätze, insbesondere Intels aktuelle 5er Serie, voll aus, so dass Geräte für USB 3.0 dadurch gebremst werden können.


eye home zur Startseite
Wurstohnepelle 28. Apr 2010

Ganz toll ist USB 2.0 immer wenn man sein Systemlaufwerk auf eine externe Feszplatte...

malula 28. Apr 2010

Zu meinem neuen Mainbord mit USB 3.0 Unterstützung gesellte sich heute das "My Book 3...

DooMMasteR 28. Apr 2010

ich sehe das ganze eher zwispältig immerhin kan USB3.0 kein DMA und ist damit auf...

BILD.de 28. Apr 2010

Du verwechselst wohl was... NEC gibt's noch; http://www.nec.com/global/prod/index.html...

Leser 28. Apr 2010

Welche als Neuware kaufbare Festplatte schafft denn bitte keine 30 MByte/s beim Lesen und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Haufe Group, München
  3. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  4. BWI GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 13,99€
  3. (-82%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  2. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  3. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  4. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  5. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  6. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  7. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  8. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  9. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz

  10. Nachbarschaftsnetzwerke

    Nebenan statt mittendrin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Stutensee mit auf der Liste, aber nicht...

    Sharra | 08:44

  2. Re: Problem nicht gelöst

    Thunderbird1400 | 08:43

  3. Re: wem nützt das, ...

    madaeon | 08:42

  4. Re: Vibration? Gruselige Vorstellung

    sodom1234 | 08:42

  5. Wird nicht funktionieren

    onkel hotte | 08:37


  1. 07:44

  2. 07:29

  3. 07:14

  4. 18:28

  5. 17:50

  6. 16:57

  7. 16:19

  8. 13:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel