Abo
  • Services:

Pre Plus und Pixi Plus bei Vodafone teurer als bei O2 (Upd.)

Vodafone verkauft beide Geräte bei Vertragsabschluss mit Subventionen

Seit heute verkaufen O2 und Vodafone die Palm-Smartphones Pre Plus und Pixi Plus in Deutschland. Erst im Laufe des Vormittags verriet Vodafone, was die neuen WebOS-Smartphones bei dem Netzbetreiber kosten. Beide Geräte sind dort ein ganzes Stück teurer als bei O2.

Artikel veröffentlicht am ,
Pre Plus und Pixi Plus bei Vodafone teurer als bei O2 (Upd.)

Sowohl O2 als auch Vodafone bieten das Pre Plus und das Pixi Plus auch ohne Vertrag an. Bei O2 kostet das Pixi Plus 390 Euro, Vodafone verlangt dafür 400 Euro. Das Pre Plus gibt es bei Vodafone für 580 Euro und für 510 Euro bei O2. Anders als O2 verkauft Vodafone die Geräte aber auch subventioniert bei Abschluss eines Mobilfunkvertrages.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Der Preis für das Pre Plus sinkt auf 150 Euro, wenn der Vodafone-Tarif Superflat Internet für zwei Jahre dazugebucht wird. Auch beim Pixi Plus empfiehlt Vodafone diesen Vertrag, so dass der Gerätepreis auf 50 Euro sinkt. Der Tarif Superflat Internet kostet monatlich 50 Euro und hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Der Anschlusspreis beträgt 25 Euro.

  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pixi Plus
  • Palm Pre Plus
  • Palm Pre Plus
Palm Pixi Plus

Der Tarif umfasst eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und zu deutschen Vodafone-Rufnummern. Anrufe in andere Netze kosten 29 Cent pro Minute. Dabei wird die erste Minute immer voll abgerechnet, erst danach gibt es eine sekundengenaue Abrechnung. Zudem umfasst der Tarif eine gedrosselte Datenflatrate, die in der Bandbreite auf GPRS-Tempo reduziert wird, wenn mehr als 1 GByte an Daten im Monat übertragen wurden.

3.000 Gratis-SMS pro Monat zu deutschen Vodafone-Nutzern sowie 40 Gratis-SMS in andere deutsche Mobilfunknetze sind zudem in dem Tarif enthalten. Außerdem können monatlich kostenlos bis zu 1.500 MMS an Vodafone-Kunden versendet werden. Der Versand einer SMS kostet ansonsten 19 Cent pro Nachricht.

Das Pre Plus bietet im Vergleich zum normalen Pre einen doppelt so großen RAM-Speicher und einen verdoppelten Flash-Speicher. Die 512 MByte RAM-Speicher erlauben, mehr WebOS-Programme gleichzeitig laufen zu haben als beim Pre und im 16-GByte-Flash-Speicher können mehr als doppelt so viel Daten abgelegt werden wie beim Pre, weil das Mobiltelefon davon selbst weniger Speicher belegt. Zudem wird das Pre Plus gleich mit der Touchstone-Rückabdeckung ausgeliefert, um den Akku des Mobiltelefons über die induktive Ladestation Touchstone aufladen zu können, die als Zubehör angeboten wird.

Kein Flash und keine grafikintensiven Spiele für Pixi Plus

Das Pixi Plus unterscheidet sich vom Pre durch ein kleineres Display mit geringerer Auflösung und verringerter Farbtiefe sowie durch einen langsameren Prozessor. Statt einer aufschiebbaren Tastatur sitzt die QWERTZ-Tastatur beim Pixi direkt unterhalb des Touchscreens. Der langsamere Prozessor im Pixi Plus sorgt dafür, dass alle grafikintensiven Spiele von Electronic Arts und Gameloft nicht laufen und auch die lang ersehnte Flash-Unterstützung wird es für das Pixi Plus nicht geben.

Nachtrag vom 28. April 2010, 16:15 Uhr:

Wie O2 per Twitter mitteilt, gab es Lieferschwierigkeiten beim Pre Plus, so dass das Gerät bei O2 voraussichtlich erst ab dem morgigen 29. April 2010 zu haben sein wird. Daher ist das Pre Plus derzeit auch nicht im Onlineshop von O2 gelistet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Immer noch nichts 29. Apr 2010

hrmpf

aber flat 29. Apr 2010

Flat in Flatrate bezieht sich doch auf den Preis, und der bleibt gleich, egal wie lange...

will eines 28. Apr 2010

Ich will ein Pre Plus. Leider wohl erst morgen bestellbar :-(

anybody 28. Apr 2010

Wozu monatlich umkonfigurieren oder selber basteln wenn man bei O2 für 35€ ne Flat in...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /