Abo
  • Services:
Anzeige
Apple veranlasste die Ermittlungen zum iPhone-Prototyp

Apple veranlasste die Ermittlungen zum iPhone-Prototyp

iPhone-Prototyp wurde nach Auffassung von Apple gestohlen

Apple hat die polizeilichen Ermittlungen rund um den iPhone-Prototyp veranlasst und behauptet, es habe einen Diebstahl gegeben. Im Zuge der Ermittlungen wurden Redakteurscomputer beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob damit gegen die Pressefreiheit verstoßen wurde.

Auf Veranlassung von Apple wurden Ermittlungen rund um den iPhone-Prototyp aufgenommen, von einem Diebstahl sei die Rede gewesen, berichtet das San Jose Business Journal. Seit dem Wochenende ist zwar bekannt, dass die Polizei ermittelt, um herauszufinden, ob eine Straftat begangen wurde. Aber wer die Ermittlungen angestoßen hatte, war bisher nicht bekannt.

Anzeige

Neben dem Gizmodo-Redakteur Jason Chen ist auch der Finder des iPhone-Prototyps ins Visier der Polizei geraten. Die Polizei habe ihn befragt, Näheres ist nicht bekannt. Unklar ist, ob die Polizei auch versucht hat, Jason Chen zu befragen. In jedem Fall wurde die Tür zu Chens Privat- und Arbeitsräumen aufgebrochen, vier Computer und zwei Server von ihm wurden beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft hat noch nicht mit der Untersuchung der beschlagnahmten Computer und Server begonnen. Sie will zunächst prüfen, ob die Beschlagnahme gegen kalifornisches Recht verstoßen hat. Mit der Durchsuchung der Wohn- und Arbeitsräume eines Redakteurs sowie der Beschlagnahme seiner Computer wurde nach Auffassung der US-Bürgerrechtsorganisation EFF klar gegen Staats- und Bundesgesetze verstoßen. Damit werde der Quellenschutz von Journalisten ausgehöhlt.

Am 18. März 2010 wurde der iPhone-Prototyp gefunden

Außerdem wurde nun bekannt, dass der iPhone-Prototyp bereits am 18. März 2010 von einem Apple-Mitarbeiter in einem Restaurant liegengelassen wurde. Erst über einen Monat später berichtete Gizmodo von dem Fall und zeigte den Prototyp eines kommenden iPhones.

Bisher wurde noch niemand in dem Fall angeklagt und es steht nicht fest, ob überhaupt eine Straftat begangen wurde.


eye home zur Startseite
iBlork4Ever 28. Apr 2010

Und etwa 2500 "Beiträge". 10.000 Klicks. Und nun rechne mal einer um, wie viel Geld Golem...

iLOLROFLLOL 28. Apr 2010

Du täuscht ja auch Intelligenz vor. Ist das strafbar? Hoffentlich ... ;-D

iMäc4Ever 28. Apr 2010

Soweit mir bekannt ist, gehören Beschlagnahmungen, ganz gleich, ob es sich um Redakteure...

iTroutman 28. Apr 2010

Die Jobs Biographie ist nicht authorisiert. So weit, so gut, so unspektakulär. Aber...

iBlork4Ever 28. Apr 2010

Ihr beide seid sogar Vogelfrei. Blork, schreibst Du auch nicht mehr in Beiträgen zu Apple...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schober Information Group Deutschland GmbH, Stuttgart / London (Großbritannien)
  2. LEONEX Internet GmbH, Paderborn
  3. Helmsauer Curamed Managementgesellschaft und Beratungszentrum für das Gesundheitswesen GmbH, Nürnberg
  4. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fake Filmstreaming

    Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen Angeboten

  2. New Shepard

    Touristenrakete fliegt ersten Crashtest-Dummy ins All

  3. Playerunknown's Battlegrounds angespielt

    Pubg ist auf der Xbox One gelandet

  4. Pepsi bestellt

    Tesla bekommt Großauftrag für Elektro-Lkw

  5. Apple

    iMac Pro kommt am 14. Dezember

  6. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  7. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  8. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  9. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  10. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Ego-Shooter auf Konsole???

    Der Gulp | 10:26

  2. Re: Wo kein Jail, da kein Jailbreak.

    FreiGeistler | 10:26

  3. das Problem vor Smarts Contracts und...

    Karlos2 | 10:25

  4. Re: Autonome LKWs....

    elgooG | 10:25

  5. Re: Das Trumpbashing VS Obama Vergötterung

    Dwalinn | 10:25


  1. 09:41

  2. 09:10

  3. 08:59

  4. 07:33

  5. 07:14

  6. 18:40

  7. 17:11

  8. 16:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel