Abo
  • Services:

Android 2.2 bringt Flash-Unterstützung

Google: Android-Smartphones werden sich besser als das iPhone verkaufen

Für das kommende Android 2.2 verspricht Google die Unterstützung von Flash. Zudem zeigt sich Google in einem Interview überzeugt, dass sich Android-Smartphones langfristig besser als das iPhone verkaufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der New York Times erklärte Andy Rubin, der bei Google für Android verantwortlich ist, dass Android 2.2 eine Flash-Unterstützung bieten wird. Unklar ist dabei allerdings, was Rubin mit Flash-Unterstützung meint. Es kann bedeuten, dass Flash in Android 2.2 enthalten ist und nicht mehr zusätzlich installiert werden muss. Denkbar ist aber auch, dass Android noch angepasst werden muss, damit Flash darauf laufen kann.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Im Fall von WebOS war ein Update des Betriebssystems erforderlich und seit WebOS 1.4 sind die Pre-Modelle bereit für Flash 10.1. Falls dies auch bei Android notwendig ist, würde das bedeuten, dass die meisten am Markt befindlichen Android-Smartphones weiterhin ohne Flash auskommen müssen, weil für diese bisher nicht einmal Android 2.0 angeboten wird. Wann Android 2.2 erscheint, ist nicht bekannt. Rubin machte dazu keine Angaben.

Android-Smartphones werden sich besser als iPhones verkaufen

Zudem gibt sich Rubin überzeugt, dass sich Android-Smartphones langfristig besser verkaufen als Apples iPhone und die Blackberry-Smartphone von Research In Motion (RIM). Als Grund nennt er, dass viele verschiedene Gerätehersteller Android-Smartphones anbieten und sich die Geräte alleine deshalb besser verkaufen werden, als wenn nur ein Hersteller die Geräte anbietet, wie es bei Apple und RIM der Fall ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€
  4. 2,99€

socks90 30. Apr 2010

Wir haben alle Modelle von Mobiltelefonen mit voller komplettem Zubehör und Original...

dna 29. Apr 2010

Ausserdem: Garantieverlust

ZHE CHEEZE 28. Apr 2010

Ich würde das nicht features nennen was man per updates zieht sonder eher das potenzial...

wat 28. Apr 2010

O_o android unterstützt in der SDK c/c++ und java soviel ich weis.

WooJoo 28. Apr 2010

hab auch das tattoo und warte auf ein 2.1 update welches laut "berichten" diesen oder...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /