Abo
  • Services:
Anzeige
Pixel Qis sonnentaugliche Displays bald in großer Stückzahl

Pixel Qis sonnentaugliche Displays bald in großer Stückzahl

Neue Produzenten und demnächst auch ein Selbstbau-Kit

Pixel Qi will seine Displaytechnik bald auch in großer Stückzahl anbieten können, so dass die sonnentauglichen, energiesparenden Displays demnächst auch in verschiedenen Geräten im Laden stehen werden. Zudem ist ein Selbstbausatz geplant.

Pixel Qi verkauft sein 3qi genanntes, auch in direktem Sonnenlicht lesbares und besonders energieeffizientes Display zwar seit geraumer Zeit, bisher aber nur in kleinen Stückzahlen. Zum Einsatz kommt es daher bislang nur in Spezialgeräten, die nicht im Handel zu finden sind. Das soll sich nun ändern, teilt Pixel Qi im eigenen Blog mit.

Anzeige

Nachdem es Probleme mit dem Auftragsfertiger des Displays gegeben habe, habe man nun neue Hersteller gefunden, mit deren Hilfe die Displays auch in großen Stückzahlen gefertigt werden können. Dabei hätten einige große Computerhersteller geholfen, die großes Interesse an den Displays zeigten.

  • 3qi-Display von Pixel Qi
  • 3qi-Display von Pixel Qi
  • 3qi-Display von Pixel Qi
  • 3qi-Display von Pixel Qi
  • 3qi-Display von Pixel Qi
  • 3qi-Display von Pixel Qi
3qi-Display von Pixel Qi

Darüber hinaus will Pixel Qi in Kürze Details zum geplanten Selbstbausatz verkünden. Neue Technik soll zudem die Blickwinkel der Displays erweitern, die noch im Herbst in Produktion gehen sollen. In Zusammenarbeit mit Anbietern von Touchscreentechnik seien zudem verschiedene Lösungen entwickelt worden, um Pixel-Qi-Displays mit Touchtechnik auszustatten. Sie seien ab sofort verfügbar.

Das von Pixel Qi bislang angekündigte Display namens 3qi misst 10 Zoll und soll eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln erreichen. Die 3qi-Displaytechnik erlaubt auch bei Sonnenschein das Ablesen des Bildschirms. Allerdings beschränkt sich die Ansicht dann auf 64 Graustufen. Bei Sonnenschein ist das Hintergrundlicht des transflektiven Displays nicht mehr aktiv. Stattdessen wird die Sonneneinstrahlung genutzt. Eine Farbdarstellung gibt es nur bei Lichtverhältnissen, wie sie in Gebäuden üblich sind. Nur dann erreicht das Display seine volle Auflösung.

Dabei sollen die Displays auch besonders günstig in der Herstellung sein, die Zielmarke von Pixel Qi liegt bei deutlich unter 100 US-Dollar. Schließlich waren die Displays einst für den Einsatz in der kommenden Generation von Nicholas Negropontes 100-Dollar-Notebook gedacht.


eye home zur Startseite
Martin F. 04. Mai 2010

Mein Mitsubishi m341i hat auch eine in Sonnenlicht gut ablesbare Farbanzeige!

Habehandy 28. Apr 2010

Ersatzteile sind aufgrund der Lagerkosten und den Risiko das man es als Schrott entsorgen...

HabeHandy 28. Apr 2010

Wäre es möglich das die 'Profis' selbst am kalibrierten Monitor unter idealen...

nkn 28. Apr 2010

so etwas suche ich z.B. auf, wobei die Sache ruhig modular aufgebaut sein kann, um eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  2. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg
  3. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Frankfurt
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    AIM-9 Sidewinder | 00:31

  2. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Seitan-Sushi-Fan | 00:30

  3. Bitte löschen

    __destruct() | 00:30

  4. Nevermind ;)

    ch4os | 00:29

  5. Re: Unkaufbar

    Cyber1999 | 00:28


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel