Abo
  • Services:

Bundesverdienstkreuz für den FSFE-Gründer Georg Greve

Greve: "Anerkennung für freie Software und offene Standards"

Georg Greve, Gründer der Free Software Foundation Europe, wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bundespräsident Horst Köhler ehrt damit Greves Einsatz für freie Software und offene Standards.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesverdienstkreuz für den FSFE-Gründer Georg Greve

"Ich bin zutiefst dankbar für die offizielle Anerkennung, die freie Software und offene Standards mit dieser Auszeichnung erhalten", erklärt Georg Greve. Der 1973 geborene Physiker beschäftigt sich seit seinem zwölften Lebensjahr mit dem Thema Softwareentwicklung. Sein Studium finanzierte er zum Teil mit der Programmentwicklung für die Auswertung von SQUID-Sensorendaten im Biomagnetometer-Labor des Universitätskrankenhauses in Eppendorf in Hamburg.

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg

Nachdem er die FSFE acht Jahre lang geführt hat, ist Greve heute Chef der Firma Kolab Systems. Das Unternehmen entwickelt unter anderem die Groupware-Lösung Kolab, die auf freier Software basiert.

"Georgs unermüdlicher Einsatz für Freiheit in der Technik war eine der treibenden Kräfte für freie Software in Europa und auf der ganzen Welt. Er hat freie Software auf die Tagesordnung der Politik gesetzt und Strukturen geschaffen, die die Energie der Gemeinschaft auf unser gemeinsames Ziel fokussieren. Seine über zehn Jahre währende harte Arbeit hat einen enormen Fortschritt für die freie Software bewirkt" sagt Karten Gerloff, Präsident der Free Software Foundation Europe (FSFE).

Greve habe der freien Software eine Stimme bei den Vereinten Nationen verliehen, sowohl bei der Weltgesellschaft für Geistiges Eigentum (WIPO), als auch beim Weltgipfel zur Informationsgesellschaft (WSIS). Mit der Freedom Task Force der FSFE habe er ein Kompetenzzentrum für rechtliche Aspekte freier Software etabliert. Zudem habe Greve den Widerstand der Gemeinschaft gegen das OOXML-Format von Microsoft initiiert und an einigen der ersten Projekte für freie Software gearbeitet, die von der EU finanziert wurden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Dr. Seltsam 06. Jul 2010

Georg Greve ist Vorstandsvorsitzender und CEO von Kolab Systems, einer Firma, die ihr...

Meinungsverbrecher 29. Apr 2010

Da ich nicht betroffen bin, hält sich mein Interesse in Grenzen. Ich halte die Zahlen...

kolab sys 28. Apr 2010

Größe sagt nix aus. Eher sogar das Gegenteil. Nämlich Manager und noch mehr Manager und...

dienst kreuz 28. Apr 2010

Morgen wird dann von M.e.r.k.e.l A.C.T.A unterschrieben. Vorgestern wurden Software...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /