• IT-Karriere:
  • Services:

Supertele-Brennweite von Nikon mit 200 bis 400 mm Brennweite

AF-S Nikkor 200-400mm f/4G ED VR II mit Bildstabilisierung

Nikon hat mit dem "AF-S Nikkor 200-400mm f/4G ED VR II" ein neues Teleobjektiv vorgestellt, das mit einer mechanischen Bildstabilisierung gegen Verwackler ausgerüstet ist. Es ersetzt das "AF-S Zoom Nikkor 200-400mm f/4G IF-ED VR".

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Super-Teleobjektiv ist aufgrund seines variablen Brennweitenbereichs und seiner für dieses Brennweitenspektrum hohen Lichtstärke vor allem für Natur- und Sportfotografen interessant. Die Frontlinse des Objektivs besitzt eine besondere Beschichtung, die Geisterbilder und Streulichteinflüsse reduzieren soll.

  • Nikon AF-S Nikkor 200-400mm f/4G ED VR II
Nikon AF-S Nikkor 200-400mm f/4G ED VR II
Stellenmarkt
  1. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Der Bildstabilisator soll um bis zu vier Lichtwertstufen längere Belichtungszeiten aus der Hand ermöglichen. So kann sich der Fotograf ein Stativ sparen, zumindest wenn er das Objektiv aufgrund seines Gewichts länger freihändig benutzen kann.

Nikon hat dem Objektiv eine neue Fokusbetriebsart verpasst. Die sogenannte Autofokuspriorität mit der Schalterstellung A/M ermöglicht zwar manuelle Korrekturen, legt aber die Priorität auf den Autofokus, so dass eine Verstellung durch eine versehentliche leichte Berührung des Entfernungseinstellrings ausgeschlossen sein soll.

Der Autofokus arbeitet mit einem Ultraschallantrieb und soll dadurch relativ leise und schnell arbeiten. Der Objektivtubus wurde aus einer Magnesiumlegierung gefertigt und ist gegen Staub und eindringende Feuchtigkeit abgedichtet.

Das Objektiv besteht aus 24 Linsen in 17 Gruppen. Die Naheinstellgrenze liegt bei Verwendung des Autofokus bei 2 Metern, beim manuellen Fokussieren 5 cm darunter bei 1,95 Metern. Mit einem Filterdurchmesser von 52 mm ist es relativ preiswert, Filter für das Objektiv zu besorgen. Das AF-S Nikkor 200-400mm f/4G ED VR II misst 124 x 365,5 mm und wiegt 3,36 kg.

Das Nikon AF-S Nikkor 200-400mm 1:4G ED VR II soll Ende Mai 2010 für rund 7.150 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

irrtum 28. Apr 2010

Prinzipiell genau das.

Joachim S. Müller 28. Apr 2010

In den USA soll das Objektiv 7000 USD, wenn ich das umrechne un 19% Einfuhrumsatzsteuer...

unnu 28. Apr 2010

Die Qualität: das 200-400er ist 1te Sahne und die neuere Version wird wohl nicht...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /