Abo
  • Services:
Anzeige

Preiswerte Taucherkamera bis drei Meter Wassertiefe

Einfachkamera für Unterwasseraufnahmen

Rollei hat mit der Sportsline 50 eine preiswerte Digitalkamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln vorgestellt, die bis zu 3 Meter tief tauchen darf. Sie ist mit einer Festbrennweite ausgerüstet und nimmt auch VGA-Videos auf.

Die Sportsline 50 von Rollei arbeitet mit einem CMOS-Sensor, der 5 Megapixel Auflösung erreicht. Das Objektiv mit einer Lichtstärke von F2,8 besitzt weder Zoom noch Autofokus. Vielmehr ist alles, was sich im Abstand von 0,8 m bis unendlich vor der Linse befindet, automatisch scharf. Die Unterwasserkamera ersetzt keine herkömmliche Digitalkamera für den Urlaub, sondern ist vielmehr als Zweitkamera zum Schnorcheln oder für den Strand gedacht. Unterwassergehäuse für Kompakt- oder gar Spiegelreflexkameras kommen auf ein Vielfaches des Preises, der für die Sportsline 50 fällig ist.

Anzeige
  • Rollei Sportsline 50
  • Rollei Sportsline 50
Rollei Sportsline 50

Ein 2,4 Zoll großes Display auf der Rückseite ersetzt den Sucher und ermöglicht die Bedienung der Kamera. Der Auslöser sitzt oben auf dem Kameragehäuse. Sieben Motivprogramme stellen die Aufnahmeparameter für Standardsituationen zusammen. Eine manuelle Einstellung von Blende oder Belichtungszeit sucht der Benutzer an der Sportsline 50 vergebens.

Gespeichert wird das Bild- und Videomaterial auf MicroSD-Speicherkarten mit einer Kapazität von maximal 16 GByte. Der interne Speicher ist mit 16 MByte knapp bemessen.

Die Rollei Sportsline 50 wird über zwei AAA-Akkus mit Strom versorgt und ist mit einem USB-2.0-Anschluss ausgerüstet. Das Gehäuse misst 90,3 x 63 x 25,3 mm und wiegt leer rund 100 Gramm.

Rollei bietet die Sportsline 50 für rund 50 Euro an. Sie soll ab Ende Mai 2010 in den Farben Orange, Gelb, Blau und Grün erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Karibik-Fan 03. Mai 2010

Also preislich kostet die Rollei um die 200 Euro. Wenn Du sowieso schon eine gute Kamera...

Gelbsucht 28. Apr 2010

Nein, denke nichtmal an einen Kauf. Meine Freundin hat die RCP80 und die rauscht sogar...

Dr. Herbert Lotsen 28. Apr 2010

Oha, da spricht ja ein richtiger Profi. Gut, dass ich das nicht wusste und so seit 20...

lalalalalalala 28. Apr 2010

Uiuiui! Der pöse Druckausgleich... Also erstens geht es schon ohne Druckausgleich unter 3...

deffel 28. Apr 2010

Hallo, also wenn du schon mal mit den Einweg-Schorchelkameras unterwegs warst, kannst Du...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GMIT GmbH, Berlin
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  2. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  3. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  4. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  5. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  6. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  7. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  8. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  9. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  10. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: 8K?

    Thunderbird1400 | 17:43

  2. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    McWiesel | 17:42

  3. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    motzerator | 17:39

  4. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 17:36

  5. Re: Nutzlos

    marcel151 | 17:33


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 15:33

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:37

  7. 12:29

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel