Abo
  • Services:

Tomtom Go Live 1000 mit kapazitivem Touchscreen

Navigationsgerät kann mit Software erweitert werden

Das Go Live 1000 ist Tomtoms erstes Navigationsgerät der nächsten Generation des Herstellers. Es besitzt einen kapazitiven Touchscreen, hat eine neue Bedienoberfläche, verbesserte Live-Dienste und eine optimierte Routenberechnung erhalten. Der Neuling kommt im Sommer 2010 und gestattet das nachträgliche Installieren von Applikationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom Go Live 1000 mit kapazitivem Touchscreen

Tomtom plant für die Geräte der neuen Go-Live-Generation eine neue Bedienoberfläche, die die Gerätesteuerung erleichtern soll und dem Fahrer einen besseren Überblick über die aktuelle Verkehrslage gibt. Zudem bietet das Go Live 1000 einen kapazitiven Touchscreen. Ob diese Touchscreen-Technik künftig in allen Tomtom-Geräten zum Einsatz kommt, ist nicht bekannt.

  • Tomtom Go Live 1000
Tomtom Go Live 1000
Stellenmarkt
  1. iS Software und Beratung GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Für eine flüssige Bedienung setzt Tomtom im Go Live 100 auf einen ARM-11-Prozessor mit einer Taktrate von 500 MHz. Das Betriebssystem des Navigationsgeräts wurde so überarbeitet, dass sich Applikationen von Drittanbietern leichter integrieren lassen, um den Funktionsumfang zu erweitern. Künftig wird es möglich sein, Programme über den PC oder direkt per Mobilfunknetz auf das Navigationsgerät zu installieren.

Zusammen mit Vodafone will Tomtom den Live-Dienst künftig in 33 europäischen Ländern bereitstellen. Im Kaufpreis ist die Nutzung des Dienstes für ein Jahr enthalten, danach fallen Gebühren dafür an. Der Dienst umfasst HD Traffic, Sicherheitswarnungen sowie eine lokale Suche in 16 Ländern.

Nach Tomtom-Angaben erhält das Go Live 1000 neue Routing-Algorithmen, die bereits patentiert wurden. Unter Berücksichtigung der Daten von IQ Routes und HD Traffic soll die Berechnung von Reiserouten deutlich schneller als bisher abgeschlossen sein und bessere Ergebnisse liefern. Zudem wurde ein Assistent zur Parkplatzsuche integriert.

Im Sommer 2010 will Tomtom das Go Live 1000 auf den Markt bringen. Was das Gerät dann kosten wird, wollte der Hersteller noch nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

stargatdor 08. Sep 2010

hallo,Tom Tom Go Live 1000 was ist mit der sprachsteuerung bzw.sprachwahl ?? kein wort...

S e n f 28. Apr 2010

http://lmgtfy.com/?q=kapazitiver+touchscreen

Blablablublub 28. Apr 2010

Die scheinen sich nicht nur die Sachen für das TomTom 1000 bei Apple abgeschaut zu...

steve78498393 28. Apr 2010

Ich kann auch nicht meckern. Mein TomTOm zeigt mir u.a. Routen, die noch besser sind un...

TomTomTomTomTom... 27. Apr 2010

Mir reichts schon wenn es eine dynamische fahrziel liste gibt. welche online abgerufen...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /