Abo
  • Services:

Avatar auf Blu-ray: Kopierschutz BD+ macht Probleme

Updates der Firmware für viele Blu-ray-Player nötig

In der vergangenen Woche ist der 3D-Blockbuster Avatar von James Cameron auf Blu-ray-Disc erschienen. Zahlreiche Käufer des Films beschweren sich, dass sie ihn nicht sehen können: Dank Änderungen am Kopierschutz BD+ ist zunächst ein Firmwareupdate des Players nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Avatar auf Blu-ray: Kopierschutz BD+ macht Probleme

Zahlreiche Hersteller von Blu-ray-Playern, darunter Denon, Marantz, Panasonic und Pioneer, haben in den vergangenen beiden Wochen Firmwareupdates für ihre Geräte bereitgestellt. Einige haben ihre direkten Kunden auch darauf hingewiesen, dass das für die Blu-ray von Avatar nötig sei. Nun ist klar, warum.

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg

Der Händler Grobi zitiert aus einem Schreiben von Pioneer Deutschland. Demnach hat das Studio 20th Century Fox eine neue Version des Kopierschutzes BD+ verwendet. Die können die hauseigenen Player laut Pioneer aber erst nach einem Firmwareupdate wiedergeben.

So vorausschauend waren aber offenbar nicht alle Hersteller: Im US-Forum von Amazon häufen sich die Beschwerden vor allem von Besitzern von Blu-ray-Playern von Samsung, die laut anderen Berichten nicht einmal einen Termin für ein Update erhalten haben sollen. Auch Amazon Deutschland hat auf der Artikelseite von Avatar einen Hinweis angebracht, dass der Film eventuell erst nach einem Update angesehen werden kann.

Regelmäßige Updates der Kopierschutzmechanismen sind im Blu-ray-Standard vorgesehen, nach ersten Umgehungsmöglichkeiten sollte BD+ als weitgehend neues Verfahren die Lösung bringen. Doch schon Anfang 2008 wurde die eigentlich als sicher geltende virtuelle Maschine von BD+ soweit nachgebildet, dass sie sich auch mit Open-Source-Programmen nutzen lässt. Auch wenn das Verfahren damit im technischen Sinne nicht geknackt ist, ist es doch zum Festhalten der Filme auf den Discs nicht mehr geeignet. Die Filmindustrie wehrt sich seitdem mit immer neuen Updates.

Auch Softwareplayer für den PC scheinen eine Aktualisierung für Avatar nötig zu haben. So veröffentlichte Cyberlink einen Patch für PowerDVD 10 Ultra auf die Version 1601 am 22. April 2010. Der Tag danach, auch als "Earth Day" beworben, war in vielen Ländern der Erstverkaufstag von Avatar.

Wer beim Namen des Films gleich an 3D denkt, ist seiner Zeit im Übrigen voraus: Eine entsprechende Blu-ray-3D soll dieses Jahr nicht erscheinen - nur eine etwas längere Filmversion mit mehr Bonusmaterial. Die bisherigen Fassungen sind spärlich ausgestattet und bieten keine stereoskopischen Bilder.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

WhatTheHack 09. Aug 2010

Steam fängt jetzt schon damit an importierte, ungeschnittene Killerspiele für deutsche...

DrAgOnTuX 04. Mai 2010

Entschuldige wenn ich nicht im selben verkorksten Staat wohne wie du ;-) So ich geh jetzt...

OberDöner 28. Apr 2010

mir doch wurscht, wenn die idioten nicht fähig sind vernünftig filme anzubieten muss man...

mephisto2k 28. Apr 2010

Natürlich, nur kannte ich den Film vorher nicht und hab mich ein wenig von meinem...

a b c d e 28. Apr 2010

Du kannst keine neuen Filme mehr abspielen. Die alten gehen noch. Es sei denn, dein...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /