iPhone-Prototyp: Polizei beschlagnahmt Redakteurscomputer

Polizei ermittelt in alle Richtungen

Im Rahmen der Ermittlungen um den iPhone-Prototyp sind Computer eines Gizmodo-Redakteurs von der Polizei beschlagnahmt worden. Die US-Bürgerrechtsorganisation EFF sieht darin einen Verstoß gegen die Pressefreiheit. Weshalb ermittelt wird, ist weiterhin unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone-Prototyp: Polizei beschlagnahmt Redakteurscomputer

Im Rahmen von Vorermittlungen hat die kalifornische Polizei die Wohnung des Gizmodo-Redakteurs Jason Chen durchsucht und vier Computer sowie zwei Server beschlagnahmt. Jason Chen hatte vergangene Woche über einen iPhone-Prototyp auf Gizmodo berichtet. Der Prototyp des iPhones wurde wohl von einem Apple-Mitarbeiter in einem Restaurant liegengelassen, der Finder des Geräts hat es dann für 5.000 US-Dollar an Gizmodo verkauft, das anschließend darüber berichtete.

Ziel und Grund der Ermittlungen weiterhin unklar

Stellenmarkt
  1. IT System Engineer (m/w/d) Technische Produktbetreuung
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. (Senior) Active Directory Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Mobiles Arbeiten, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm
Detailsuche

Als Folge davon hat die Polizei am Wochenende mit Vorermittlungen begonnen. Wer die Ermittlungen angestoßen hat, ist nicht bekannt. Auch ist unklar, welche Straftat verfolgt werden soll. Das wisse auch die zuständige Staatsanwaltschaft noch nicht, berichtet Techcrunch. Derzeit sei noch keine Anklage erhoben worden, es liefen lediglich Vorermittlungen. Derzeit würden alle Personen untersucht, die mit dem Fall in Verbindung stehen.

Die Hausdurchsuchung bei Jason Chen fand bereits Freitagnacht statt, wie Gizmodo nun erst berichtet. Chen war nicht zu Hause. Die Polizei brach daher die Haustür auf und war wohl bereits mehrere Stunden in seiner Wohnung, als Chen nach Hause kam. Unklar bleibt, warum die Polizei bei einer Voruntersuchung nicht gewartet hat, bis Chen zu Hause war.

Beschlagnahmte Computer werden zunächst nicht untersucht

Die Staatsanwaltschaft hat noch nicht mit der Untersuchung der beschlagnahmten Computer und Server begonnen. Sie will zunächst prüfen, ob die Beschlagnahme gegen kalifornisches Recht verstoßen hat. Mit der Durchsuchung der Wohn- und Arbeitsräume eines Redakteurs sowie der Beschlagnahme seiner Computer wurde nach Auffassung der US-Bürgerrechtsorganisation EFF klar gegen Staats- und Bundesgesetze verstoßen, berichtet Laptop Mag. So werde der Quellenschutz von Journalisten ausgehöhlt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


socks90 30. Apr 2010

Wir haben alle Modelle von Mobiltelefonen mit voller komplettem Zubehör und Original...

Knux 28. Apr 2010

Nein, du musst den Fund beim Fundbüro anzeigen und anschließend 6 Monate verwahren...

Hassashin 28. Apr 2010

Stimmt, das war sogar mehr als unpassend. Wir reden hier von Handies und du kommst mit...

Coldzero 28. Apr 2010

Meine meinung dazu ganz einfach: Apple hats einem Mitarbeiter mitgegeben - der hats mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /