Abo
  • Services:
Anzeige
Gesicht aus der Base-Werbung
Gesicht aus der Base-Werbung

Netzausbau und Werbung belasten E-Plus

Leichter Rückgang beim EBITDA nach langer Wachstumsphase

E-Plus gibt derzeit viel Geld für Werbung aus. Auch beim Netzausbau muss die deutsche KPN-Tochter nun etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Das EBITDA geht deswegen leicht zurück. Künftig dürften die Belastungen steigen.

Wegen gestiegener Ausgaben für Werbung und den Netzausbau hat E-Plus im ersten Quartal 2010 mit einem leichten Gewinnrückgang zu kämpfen. Der Mobilfunkbetreiber verzeichnete eine Verringerung des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 322 Millionen Euro auf 321 Millionen Euro. Der Umsatz fiel von 774 Millionen Euro auf 768 Millionen Euro.

Anzeige

In den vergangenen Wochen hatte E-Plus begonnen, die Werbeausgaben zu steigern. Das Unternehmen hofft, so mehr Vertragskunden zu gewinnen. Der EBITDA-Rückgang sei Folge der massiven Vermarktung des Base-Tarifs und des verstärkten Netzausbaus, erklärte Firmensprecher Guido Heitmann Golem.de. "Die Netzinvestitionen, die wir tätigen, werden erst in den kommenden Quartalen so richtig spürbar. Das fängt im ersten Quartal langsam an und wird sich dann weiter steigern."

Angaben zum Gewinn veröffentlicht E-Plus traditionell nicht. Die niederländische Konzernmutter KPN erklärte jedoch, der operative Gewinn bei der deutschen Tochter sei von 153 Millionen Euro auf 167 Millionen Euro gestiegen.

Nach jahrelanger Investitionszurückhaltung kann E-Plus nun den Ausbau seines Mobilfunknetzes nicht länger hinausschieben. Firmenchef Thorsten Dirks: "Parallel zur wachsenden Nachfrage nach Datendiensten beschleunigen wir 2010 unser Datennetz". Die Investitionen flössen schwerpunktmäßig ins Datennetz.

Zum 31. März 2010 zählte E-Plus 19,3 Millionen Kunden. 303.000 neue Kunden generierte E-Plus im ersten Quartal 2010. Dennoch ging der durchschnittliche Erlös pro Kunde (ARPU) von 14 Euro im Monat um 7 Prozent auf 13 Euro zurück.

Die niederländische KPN steigerte das EBITDA im ersten Quartal um 7,2 Prozent auf 1,323 Milliarden Euro. Das Ergebnis lag im Rahmen der Analystenerwartungen. Beim Umsatz büßte KPN 3,5 Prozent ein und erzielte 3,28 Milliarden Euro. Der Erlös lag damit leicht unter den Analystenschätzungen. Der Konzern bekräftigte seinen Ausblick für 2010: Hier sollen ein Umsatz von circa 13,5 Milliarden Euro und ein EBITDA von über 5,5 Milliarden Euro verbucht werden.


eye home zur Startseite
gemeinsames netz 27. Apr 2010

Das hat das Forum schon die letzten jahre nicht gewollt. Die finden es besser, überall 2...

Handyfan999 27. Apr 2010

Wir haben insgesamt noch 6 Base oder Eplus Verträge im Haushalt. Nun werden wir wechseln...

chrisrohde 27. Apr 2010

Was ist eigentlich aus Robert T-Online geworden ?

fplus 27. Apr 2010

EPlus hat tatsächlich die schlechteste Gesamtdeckung, Telefon und Datennezt. Ich habe...

hhhhd 27. Apr 2010

Nachdem sie die Kunden nur noch verarschen und betrügen wie im Falle der UMTS-Flatrates...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  2. Continental AG, Ingolstadt
  3. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München
  4. Helmsauer Curamed Managementgesellschaft und Beratungszentrum für das Gesundheitswesen GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...
  2. 315,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  2. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  3. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden

  4. Atos

    Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  5. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  6. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  7. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  8. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  9. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  10. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Warum am Smartphone?

    zenker_bln | 15:25

  2. Re: Diese Trump-Rhetorik verursacht Kopfschmerzen

    Akaruso | 15:24

  3. Juhuu, noch mehr Verschlüsselung

    logged_in | 15:23

  4. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    chewbacca0815 | 15:20

  5. Re: Jailbreak für Android

    Trollversteher | 15:20


  1. 15:09

  2. 14:44

  3. 13:48

  4. 13:43

  5. 13:32

  6. 13:07

  7. 12:05

  8. 11:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel