• IT-Karriere:
  • Services:

3D-fähiger Projektor von Mitsubishi

EW270U soll rund 1.000 Euro kosten

Mitsubishi hat mit dem EW270U einen DLP-Projektor mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln vorgestellt, der eine Helligkeit von 2.600 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der EW270U von Mitsubishi besitzt ein sechssegmentiges Farbrad und erzeugt je nach Abstand zur Leinwand Bilder mit Diagonalen von einem Meter bis zu 7,62 Metern. Er soll 3D-tauglich sein, wobei Shutterbrillen benötigt werden, um die Bilder auch dreidimensional wahrnehmen zu können. Das Bildmaterial muss dazu im Field-Sequential-Format angeliefert werden.

  • Mitsubishi EW270U
  • Mitsubishi EW270U
  • Mitsubishi EW270U
Mitsubishi EW270U
Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Neben Anschlüssen für VGA (2x In/1x Out) stehen auch ein einzelner HDMI-Eingang (1.2) sowie Composite und S-Video zur Verfügung. Ein 2-Watt-Monolautsprecher soll für Tonuntermalung sorgen, wenn keine anderen Boxen verfügbar sind. Über eine Netzwerkschnittstelle kann der Projektor ferngesteuert werden.

Mitsubishis Präsentationsprojektor kann gegen unbefugte Benutzer mit einem Passwort versehen werden und besitzt eine Metallverankerung, um ihn fest fixieren zu können. Er ist aber auch für den mobilen Betrieb geeignet und wiegt bei Maßen von 282 x 94 x 229 mm rund 2,4 kg.

Der Strombedarf im Eco-Modus liegt bei 160 Watt, wobei die Lampe hier 4.000 Stunden durchhalten soll. Im normalen Modus mit 2.600 ANSI-Lumen hingegen werden 185 Watt benötigt. Die Lampe soll im Schnitt bei dieser Helligkeit rund 3.000 Stunden durchhalten. Die Lampeneinheit wird von oben in das Gehäuse gesetzt und soll so auch bei Überkopfmontagen leicht ausgetauscht werden können. Beim Abschalten kann der Projektor sofort vom Stromnetz getrennt werden.

Der Mitsubishi EW270U soll rund 1.000 Euro kosten und ab Mitte Mai 2010 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Megashopper 29. Apr 2010

dafür schon ab 950,-€ Gefunden bei xtradeal.de Link kopieren und ansehen! http://www...

ThadMiller 28. Apr 2010

Warum nicht den H5360 für 600€? Macht 720p. gruß Thad

fallli 27. Apr 2010

Und dir ist schon klar, dass das ironisch war *augeroll*

Crush 27. Apr 2010

Eigentlich sollte so etwas schon lange auf dem Markt sein. 3M hat eine Prismenfolie für...

mac in bush 27. Apr 2010

Bei Conrad gibt es Holoemitter-Bausätze ;) ;). xD


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

    •  /