Quo Vadis: Socialgames auf der Entwicklerkonferenz in Berlin

Abschluss durch die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2010

Online- und Socialgames sind einige der Schwerpunkte, aber auch junge Kreative stehen im Mittelpunkt des bundesweit größten Treffens von Spielentwicklern in Berlin. Über 800 Teilnehmer tauschen sich über die Games von morgen und übermorgen aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Von 27. bis 29. April 2010 ist Berlin die Hauptstadt der deutschen Computerspielebranche. Dann werden sich über 800 Besucher auf den verzahnten Konferenzen Deutsche Gamestage und Quo Vadis: Die Entwicklerkonferenz treffen, um über die Zukunft der Branche zu sprechen. Schwerpunkte 2010 sind zum einen Socialgames - also nicht nur die klassischen Browserspiele, sondern beispielsweise Unterhaltungsangebote in sozialen Netzwerken wie Facebook. Zum anderen geht es um junge Kreative und ihre Vorstellungen von der Zukunft des interaktiven Entertainments.

Zum Abschluss der Veranstaltung findet die Verleihung des von der Spielebranche und der Bundesregierung vergebenen Deutschen Computerspielpreises 2010 statt. Er wird abwechselnd in Berlin und München verliehen. 2010 ist erstmals Berlin Schauplatz - und zwar die Kongresshalle am Alexanderplatz. Durch die Preisverleihung führen die MTV-Moderatoren Johanna Klum und Klaas Heufer-Umlauf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  2. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /