• IT-Karriere:
  • Services:

Quo Vadis: Socialgames auf der Entwicklerkonferenz in Berlin

Abschluss durch die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2010

Online- und Socialgames sind einige der Schwerpunkte, aber auch junge Kreative stehen im Mittelpunkt des bundesweit größten Treffens von Spielentwicklern in Berlin. Über 800 Teilnehmer tauschen sich über die Games von morgen und übermorgen aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Von 27. bis 29. April 2010 ist Berlin die Hauptstadt der deutschen Computerspielebranche. Dann werden sich über 800 Besucher auf den verzahnten Konferenzen Deutsche Gamestage und Quo Vadis: Die Entwicklerkonferenz treffen, um über die Zukunft der Branche zu sprechen. Schwerpunkte 2010 sind zum einen Socialgames - also nicht nur die klassischen Browserspiele, sondern beispielsweise Unterhaltungsangebote in sozialen Netzwerken wie Facebook. Zum anderen geht es um junge Kreative und ihre Vorstellungen von der Zukunft des interaktiven Entertainments.

Zum Abschluss der Veranstaltung findet die Verleihung des von der Spielebranche und der Bundesregierung vergebenen Deutschen Computerspielpreises 2010 statt. Er wird abwechselnd in Berlin und München verliehen. 2010 ist erstmals Berlin Schauplatz - und zwar die Kongresshalle am Alexanderplatz. Durch die Preisverleihung führen die MTV-Moderatoren Johanna Klum und Klaas Heufer-Umlauf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  2. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  3. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  4. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)

dp 26. Apr 2010

[ ] Du weißt, was die Quo Vadis ist

kwoxer 26. Apr 2010

Ich glaube den Jungen schreibt man aber mit K statt C Grüße


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /