Abo
  • Services:

Kripoverband klagt wegen "Gestapo 2.0"-Vergleich

Huch hatte gegen Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung polemisiert

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter will seine Forderung nach einer schnellen Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung nicht als "Gestapo 2.0" bezeichnen lassen. Gegen den Erotikunternehmer Tobias Huch (FDP) wurde wegen eines Tweets Strafanzeige erstattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Demonstration des Bund Deutscher Kriminalbeamter
Demonstration des Bund Deutscher Kriminalbeamter

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BdK) hat Strafanzeige gegen den Erotikunternehmer Tobias Huch gestellt. Die Kriminalbeamten hatten zu Beginn des FDP-Bundesdelegiertentages in Köln gegen die FDP-Innenpolitik und für eine schnelle Wiedereinführung der Datenvorratsspeicherung demonstriert. Huch, der FDP-Mitglied ist, hatte dies am 24. April 2010 bei Twitter mit den Worten "BDK fordert Gestapo 2.0 und will die Vorratsdatenspeicherung wieder" kommentiert. Bei der schlechten Ermittlungsleistung des BdK helfe auch keine Vorratsdatenspeicherung, ergänzte Huch später.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Für den Kripo-Verband war dies eine Beschimpfung unter der "politischen Anstandsgürtellinie". BdK-Chef Klaus Jansen sagte: "Das darf sich ein Politiker nicht erlauben, ich habe bereits für den BdK eine Strafanzeige an das Landeskriminalamt Düsseldorf übermittelt". Es handele sich um eine strafrechtlich relevante Äußerung, die verfolgt werden müsse, begründete Jansen.

Jansen und sein Verband treten nicht nur offensiv für eine Neuauflage der Datenvorratsspeicherung ein. Jansen hatte das Internet früher einmal als "Universität des Terrors" bezeichnet und "fehlende Begrenzbarkeit der Inhalte und der Verfügbarkeit" des Internets beklagt.

Huch hat im Internet eine gewisse Berühmtheit erlangt: Er deckte im Jahr 2000 eine Sicherheitslücke des Webservers des Bundesjustizministeriums auf. Huch ist Gründer des Unternehmens, das das Altersverifikationssystems ueber18.de betreibt. Seine Firma Huch Medien verklagte im Jahr 2007 den Internetprovider Arcor in einem Showprozess. 2008 war er an der Aufdeckung eines Sicherheitslecks bei T-Mobile beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP OMEN 27 27 Zoll QHD Gaming Monitor 439,00€)
  2. (u. a. Onrush Day One Edition PS4/Xbox 10,00€, PUBG PS4 25,00€)
  3. ab 294,00€ lieferbar
  4. ab 304,90€ lieferbar

amp amp nico 28. Apr 2010

Diese Klagen sind die Ausnahme von AutorXYZZZZs theoretisch formulierter Regel. Die...

Deus-X 28. Apr 2010

Doch, damit sich der Staat gegen die Bürger wehren kann, wenn diese dahinter kommen was...

spanther 27. Apr 2010

Auch Willkür genannt x)

spanther 27. Apr 2010

Das sollen die mal fordern, dann gibt es Krieg! ;) Dann wird die Guillotine wieder ein...

dergenervte 27. Apr 2010

Nein, es hat was mit dem Namen eines DDR-Politiker zu tun.


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

    •  /