Abo
  • Services:
Anzeige
Kamerakit des iPads kann mehr als Fotos importieren

Kamerakit des iPads kann mehr als Fotos importieren

Kit ergänzt das iPad um SD-Kartenleser und USB-Schnittstelle

Mit dem iPad lassen sich, anders als zunächst erwartet, einige USB-Peripheriegeräte nutzen. Dazu wird das Kamerakit von Apple benötigt, das einen SD-Kartenleser und einen USB-Anschluss nachrüstet.

Das Kamerakit besteht aus einem USB-Adapter für Digitalkameras und einem SD-Kartenleser und es kann mehr, als nur Fotos über den proprietären Anschluss auf der Unterseite des iPads zugänglich machen. Verschiedene US-Medien, darunter auch Macrumors, berichten derzeit über das iPad Camera Connection Kit und dessen Fähigkeiten. So kann über den USB-Adapter auch eine herkömmliche Tastatur angeschlossen werden. Ebenfalls funktionieren sollen USB-Headsets.

Anzeige
 
Video: Camera Connection Kit des iPads

Den Berichten zufolge nimmt das zweite Zubehörteil, der SD-Kartenleser, auch RAW-Fotos entgegen und importiert sie direkt in das iPad. Sobald das iPad mit einem Mac verbunden wird, sollen die Fotos in voller Auflösung inklusive Exif-Daten in iPhoto importiert werden können. Das iPad kann also vermutlich gut als Präsentationsgerät aktueller Fotos genutzt werden. Viele Fotografen würden aber einen SD-Kartenschacht direkt im iPad gegenüber der Adapterlösung vorziehen, die in den USA fast 30 US-Dollar kostet.

Das iPad wird in Europa frühestens Ende Mai 2010 verfügbar sein. Aufgrund der Nachfrage in den USA hat Apple den Start in Europa verschoben. Details zum Europastart, unter anderem auch Preise, will Apple am 10. Mai veröffentlichen.


eye home zur Startseite
Wulli 27. Apr 2010

Hach ja, früher war alles besser...

MacUser 26. Apr 2010

Ja, das sehe ich auch so. Hab kürzlich einen Reader von Sony in der Hand gehabt. Da...

MacUser 26. Apr 2010

Ja, kann man. Aber: Adapter rein, Fotos rüber, Adapter raus -> Ist ja nicht gerade ein...

mist 26. Apr 2010

aber es ist immer wieder witzlich, wenn sich Leute darüber auslassen, wieso jetzt schon...

i pads 26. Apr 2010

Tastatur für Iphone. Geht da was günstig ? Bluetooth oder Docking-Station.




Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Netphen
  2. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Schade um die gute Z-Linie. Schlechtes Marketing?

    werpu | 19:04

  2. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    ArcherV | 18:53

  3. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 18:52

  4. Re: wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    s33 | 18:52

  5. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    nille02 | 18:51


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel