• IT-Karriere:
  • Services:

Palm: WebOS wird schneller

Neue Funktionen für Entwickler geplant

Mit einer Reihe von Maßnahmen will Palm sein Smartphone-Betriebssystem WebOS und dafür geschriebene Programme beschleunigen. Doch nicht nur dafür gibt es neue Programmierwerkzeuge, wie Palm auf einem Entwicklertreffen im kalifornischen Sunnyvale ankündigte.

Artikel veröffentlicht am ,
Palm: WebOS wird schneller

Palm plant für WebOS-Entwickler neue APIs, um das Mikrofon und die Kamera im Smartphone direkt ansprechen zu können, berichtet Precentral. Damit werden Anwendungen wie Shazam oder Bar-Code-Leseprogramme für WebOS-Smartphones erst möglich. Zudem sind neue Media Indexer geplant, damit alternative Musik- und Videoapplikationen entwickelt werden können.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Alle Background-Services von WebOS sollen von Java auf Javascript umgestellt werden. Damit soll der Umgang mit großen Datenmengen für den Anwender beschleunigt und für den Entwickler vereinfacht werden. Zudem plant Palm mit db8 ein neues Backend-Interface für die Speicherung und Synchronisierung von Daten auf dem Gerät. Das soll sowohl die Synchronisation von Daten als auch das Ablegen von Datenmengen beschleunigen.

Zudem will Palm mit WebOS HTML5 sowie hardwarebeschleunigte CSS-Animationen unterstützen. Damit soll WebOS ebenfalls einen Geschwindigkeitsschub erhalten. Zudem soll das Bluetooth-Profil Serial Port in WebOS integriert werden, um darüber Geräte wie drahtlose Tastaturen ansprechen zu können.

Bis Herbst 2010 will Palm diese Änderungen in WebOS integrieren. Einen genaueren Zeitplan verriet das Unternehmen bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

Palm Pre Besitzer 26. Apr 2010

Seit einigen Wochen bin ich Besitzer eines Palm Pres und bin sehr zufrieden mit diesem...

tunnelblick 26. Apr 2010

jap - für dich und deine subjektive einschätzung der situation. was war denn im 1. post...

mars96 26. Apr 2010

Das ist die Frage. Es ist ja auch keine vollständige Java Implementierung sondern...

Sprachfaschist 25. Apr 2010

Alter. Deppenleerzeichen trotz "Fugen-s"? Wäre ich tot, ich drehte mich in meinem Grab!

Ex-Palm-Besitzer 25. Apr 2010

Ich besitze aber gar kein iPhone.


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /