Abo
  • Services:

Palm: WebOS wird schneller

Neue Funktionen für Entwickler geplant

Mit einer Reihe von Maßnahmen will Palm sein Smartphone-Betriebssystem WebOS und dafür geschriebene Programme beschleunigen. Doch nicht nur dafür gibt es neue Programmierwerkzeuge, wie Palm auf einem Entwicklertreffen im kalifornischen Sunnyvale ankündigte.

Artikel veröffentlicht am ,
Palm: WebOS wird schneller

Palm plant für WebOS-Entwickler neue APIs, um das Mikrofon und die Kamera im Smartphone direkt ansprechen zu können, berichtet Precentral. Damit werden Anwendungen wie Shazam oder Bar-Code-Leseprogramme für WebOS-Smartphones erst möglich. Zudem sind neue Media Indexer geplant, damit alternative Musik- und Videoapplikationen entwickelt werden können.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

Alle Background-Services von WebOS sollen von Java auf Javascript umgestellt werden. Damit soll der Umgang mit großen Datenmengen für den Anwender beschleunigt und für den Entwickler vereinfacht werden. Zudem plant Palm mit db8 ein neues Backend-Interface für die Speicherung und Synchronisierung von Daten auf dem Gerät. Das soll sowohl die Synchronisation von Daten als auch das Ablegen von Datenmengen beschleunigen.

Zudem will Palm mit WebOS HTML5 sowie hardwarebeschleunigte CSS-Animationen unterstützen. Damit soll WebOS ebenfalls einen Geschwindigkeitsschub erhalten. Zudem soll das Bluetooth-Profil Serial Port in WebOS integriert werden, um darüber Geräte wie drahtlose Tastaturen ansprechen zu können.

Bis Herbst 2010 will Palm diese Änderungen in WebOS integrieren. Einen genaueren Zeitplan verriet das Unternehmen bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Palm Pre Besitzer 26. Apr 2010

Seit einigen Wochen bin ich Besitzer eines Palm Pres und bin sehr zufrieden mit diesem...

tunnelblick 26. Apr 2010

jap - für dich und deine subjektive einschätzung der situation. was war denn im 1. post...

mars96 26. Apr 2010

Das ist die Frage. Es ist ja auch keine vollständige Java Implementierung sondern...

Sprachfaschist 25. Apr 2010

Alter. Deppenleerzeichen trotz "Fugen-s"? Wäre ich tot, ich drehte mich in meinem Grab!

Ex-Palm-Besitzer 25. Apr 2010

Ich besitze aber gar kein iPhone.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /