Abo
  • IT-Karriere:

Cleanternet - Alexander Lehmann gegen EU-Internetsperren

Das Rette-Deine-Freiheit-Video für Europa

Von Du bist Terrorist über Rette Deine Freiheit hin zum Cleanternet - Alexander Lehmann ist mit einem neuen Video da, das sich der Pläne für europäische Internetsperren annimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
Cleanternet - Alexander Lehmann gegen EU-Internetsperren

Wie bei seinem Video Rette Deine Freiheit zeigt Alexander Lehmann auf gewohnt zugespitzte Weise, wohin europaweite Internetsperren mit hübschen Stoppschildern führen könnten - zum vermeintlich sauberen, zensierten Internet und vielleicht irgendwann zur Abschaffung der Meinungsfreiheit und Demokratie. Statt Kinderpornografie wirklich zu bekämpfen, würden erprobte Methoden hervorgeholt: Verstecken, statt ans Licht zerren.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Die Stoppschild-Warnungen würden laut Lehmanns Cleanternet-Video letztendlich nur den Verbrechern helfen, denn sie würden gewarnt und die Sperrlisten könnten im Internet kursieren und weiteren Schaden anrichten. Das Geld für die Internetsperren sollte lieber für die Opfer und die wirkliche Bekämpfung von Kinderpornografie ausgegeben werden - wobei Lehmann das so direkt nie sagt.

Schließlich sind die Texte des Videos so formuliert, dass sie wie ein erschreckendes Werbevideo der Internetsperren-Befürworter daherkommen. Nur dass es diesmal nicht Ursula "Zensursula" von der Leyen und deren gescheiterte Pläne für deutsche Internetsperren aufs Korn nimmt. Stattdessen sollen sie auf die Pläne für europaweite Sperren hinweisen, die EU-Kommissarin Cecilia Malmström gerne realisieren würde.

Die offizielle Webseite zur neuen Lehmann-Kampagne gegen Internetsperren findet sich unter Cleanternet.org.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

Jup2 26. Apr 2010

kwt

D-Movie 26. Apr 2010

Alexander Lehmann, der Macher von "Cleanternet", im Interview: http://watch-d-movie.de...

asdf ghjk 26. Apr 2010

Dann lies dir mal die Kommentare zu dem Video auf Youtube durch. Einfach erschreckend.

DASPRiD 25. Apr 2010

Dann sollten die einfach rel="nofollow" machen und gut ist, keine Beeinflussung des...

SchwangereAuster 25. Apr 2010

So zumindest ihr Wunsch... Tolle Meldung! Bildzeitung im WWW. Darauf haben doch alle...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

    •  /