Abo
  • Services:

Golem.de guckt: Genie, Wahnsinn und Untertitel

Eine Übersicht über die TV-Woche vom 26. April bis 2. Mai 2010

Opulent geht es in den Mai. Zum 30. Todestag von Alfred Hitchcock überbieten sich die Öffentlich-Rechtlichen die ganze Woche mit seinen Filmen. Kabel nutzt den Tag der Arbeit für ein ganztägiges Star-Trek-Special, 3Sat hingegen mausert sich zum Vorbild für MTV & Viva. Und ein Porno auf Arte.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Genie, Wahnsinn und Untertitel

Dokumentationen

Auch wenn die Dokumentation Expedition ins Gehirn schon an die fünf Jahre alt ist, dürften die Thesen des Autismusexperten Simon Baron-Cohen immer noch perfekt für den Stammtisch sein. Aus seiner Autismusforschung heraus ist er der Meinung, dass Frauen und Männer unterschiedliche Gehirne haben.
(RBB, 26.04.2010, 22:15 - 23:00 Uhr)

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Auch mit Gehirnforschung beschäftigt sich Auf unbekannten Meeren - die Dokumentation sucht die Verbindung zwischen Genie und Wahnsinn. Der Film entstand damals im Zusammenhang mit der Nobelpreis-Verleihung an John Nash 1994. Nash war ein herausragender Mathematiker und zugleich an Schizophrenie erkrankt. Aber auch andere Ausnahmetalente und kreative Menschen litten an Geisteskrankheiten, gibt es einen Zusammenhang? Interessant ist vor allem das Interview mit Mihaly Csikszentmihalyi, bekanntgeworden durch den Flow.
(3Sat, 27.04.2010, 13:45 - 14:40 Uhr)

Wohl unfreiwillig zur besten Sendezeit für die Zielgruppe sendet 3Sat den Musik-"Doku"-Film Between the Devil and the Wide Blue Sea. Der Film besteht durchgängig aus langen Aufnahmen vor und hinter der Bühne von Bands der Electronica-Szene - von Fixmer/McCarthy über T.raumschmiere bis hin zu Alter Ego. Wer hier was von Techno faselt, sollte die Zeit lieber zum Schlafen nutzen. Mit dieser Sendung leitet 3Sat einen ganzen Musiktag ein, der quer durch Pop- und Rockmusik bis zum nächsten Morgen geht.
(3Sat, 01.05.2010, 04:15 - 06:15 Uhr)

Magazine

X:enius beschäftigt sich am Montag mit Laborkindern und Designerbabys, am Dienstag mit Geo-Engineering und seinen Methoden, das Wetter zu beeinflussen.
(Arte, 26.04.2010 / 27.04.2010, 08:45 - 09:15 Uhr)

C't-TV muss seinen Sendeplatz für die Live-Übertragung eine Radrennens abtreten.

Neues überspringt die Große Mauer und beschäftigt sich mit der regen Internetnutzung in China. Onlinespiele, Blogs und Suchmaschinen sind genauso Bestandteil des Lebens in China wie im Westen. Den Unterschied machen das Golden Shield Project, auch bekannt als Große Firewall, von China und geschätzt zwanzigtausend Internetpolizisten, die das Netz zensieren und reinhalten.
(3Sat, 02.05.2010, 16:30 - 17:00 Uhr)

Filme

Kabel sendet am Samstag von 10:00 bis 17:50 Uhr ein Best-of der Folgen der original Star-Trek-Serie. Dann bis 00:10 Uhr die Star-Trek-Filme 1 bis 3, und danach noch bis 5 Uhr früh weitere Folgen der Serie.
(Kabel, 01.05.2010, 10:00 - 04:55 Uhr)

Gerade der erste Robocop-Film ist weit davon entfernt, ein einfacher Actionfilm zu sein. Er gehört zu den wenigen massentauglichen Filmen, denen es gelang, die Ängste der 80er Jahre derart einzufangen: die No-Future-Stimmung, die Furcht vor dem Wall-Street-Kapitalismus und die Sorge vor der Automatisierung sowie dem damit einhergehenden Jobverlust.
(NDR, 02.05.2010, 23:30 - 00:55 Uhr)

Thematisch zwar komplett außerhalb der Reihe, aber nur selten besteht die Chance, damit angeben zu können, auf Arte einen Pornofilm mit Untertiteln gesehen zu haben: Abigail Leslie ist zurück. Es ist übrigens nicht der erste Porno auf Arte. Und die Untertitel sind öfters hilfreich, um bei den teilweise konfusen Handlungsideen mitzukommen.
(Arte, 01.05.2010, 00:30 - 02:05 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100426.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

DerFremdseher 26. Apr 2010

Der Artikel zeigt aber eines ganz deutlich, das TV in DE kann man vergessen! Derzeit...

9life-Moderator 26. Apr 2010

Diesen ARTE-Film als "Porno" zu bezeichnen ist unterirdisches BILD-Niveau. Mit dieser...

Rock around... 26. Apr 2010

Hmmja, sowas gab es mal, nannte sich damals MTV (vor ca. 15 Jahren), hat aber mit dem...

0o9i8u7z 25. Apr 2010

Als Star Trek-Fan: Natürlich Kabel 1. Scheinbar der einzige private Sender weit und...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /