Facebook überall - ob der Nutzer will oder nicht?

Aufwendiges Opt-Out-Verfahren für Nutzer stößt auf Kritik

Facebook-Nutzer werden über den Open Graph künftig auch auf beliebigen Webseiten und über die unterschiedlichsten Webdienste vernetzt sein. Allerdings ist der Graph gar nicht so offen, wie sein Name suggeriert. Wer ihn und die anderen Vernetzungsmöglichkeiten aus Sorge um die Privatsphäre nicht will, bekommt einige Steine in den Weg gelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook überall - ob der Nutzer will oder nicht?

In dieser Woche hat Facebook angekündigt, seine Präsenz auch auf andere Webseiten auszudehnen und diese einzubeziehen. So können mittels einzelner Social-Plugins Gefällt-mir-Buttons, Activity-Streams und Empfehlungen eingebunden werden. Die Empfehlungen können etwa auf den Interessen der Freunde basieren. Sind mehr Freunde auf einer an Facebook angebundenen Webseite aktiv, wird das auch angezeigt. Über die Social Bar wird eine Webseite zusätzlich um einen Facebook-Chat und Freundeslisten erweitert. Facebook-Nutzer können sich mit ihrem Login auch bei Partnerseiten anmelden.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Mit dem Open-Graph-Protokoll können Webseiten schließlich mit Metatags versehen werden, um Facebook zu informieren, welche realen Objekte damit repräsentiert werden. Wer etwa auf einer solchen Webseite über den Like-Button angibt, ein Buch, einen Film oder ein Restaurant zu mögen, erweitert damit automatisch sein Facebook-Profil um diese Angabe - was wiederum für Kontakte auf anderen, an Facebook angebundenen Webseiten sichtbar sein kann.

  • Facebook - bei den Privatsphäre-Einstellungen für 'Anwendungen und Webseiten' finden sich die Einstellungen für 'Umgehende Personalisierung'.
  • Facebook - die 'Umgehende Personalisierung' muss vom Nutzer, wenn nicht gewünscht, selbst deaktiviert werden.
Facebook - bei den Privatsphäre-Einstellungen für 'Anwendungen und Webseiten' finden sich die Einstellungen für 'Umgehende Personalisierung'.

Offen für Daten

Der Open Graph ist nur vom Namen her offen, Facebook geht es nicht wirklich darum, offen zu sein, sondern vielmehr selbst überall präsent zu sein. Das bringt neue Nutzer und durch die erhobenen Daten ganz neue Möglichkeiten für personalisierte Werbung.

Was den Datenaustausch zwischen Facebook und den Partnerwebseiten angeht, sind die Aussagen von Facebook sehr vage. Es heißt zwar, die Webseiten hätten keinen Zugriff auf persönliche Daten von Facebook-Nutzern und könnten keine Daten sammeln - aber gleichzeitig heißt es auch, dass die Webseiten mit den öffentlich zugänglichen Daten der Facebook-Besucher personalisiert werden. Und dass Facebook-Anwendungen Nutzerdaten nicht mehr nach einem Tag löschen müssen, sondern unbegrenzt aufheben können.

Facebook hatte kürzlich angekündigt, weitere, bisher private Angaben zu öffentlichen Daten deklarieren zu wollen. Dazu zählen etwa auch Interessen, Vorlieben, Ausbildungsort, Arbeitgeber und Wohnort. Wenn Facebook nicht auf die massive Kritik der Nutzer eingeht, dann wird all das für jeden einsehbar - sofern die Angaben nicht vorsorglich vom Nutzer gelöscht wurden. Öffentlich einsehbar auf Facebook hat nun zudem eine neue Bedeutung, da es sich nicht mehr nur auf Facebook.com, sondern auch auf die Partnerwebseiten bezieht - mindestens 30 Onlineangebote haben schon angekündigt, mitmachen zu wollen und es werden wohl deutlich mehr werden.

Immer vernetzt?

Wer als Facebook-Nutzer nicht will, dass andere über womöglich jeden Schritt im Netz informiert werden, wird es künftig schwer haben. Was Facebook auch als "Instant Personalization" oder "Umgehende Personalisierung" bezeichnet, wird nämlich nicht erst auf Wunsch aktiviert, sondern die Nutzer müssen sich in den Privatsphäre-Optionen für Anwendungen und Webseiten daraus austragen, wenn sie es nicht wollen.

Das ist jedoch nicht alles - dieses Opt-Out-Verfahren ist für jede einzelne Facebook-Partnerwebseite mit eigener Anwendung separat nötig. Sie kann sonst über die Kontakte auf Daten anderer zugreifen. Das sorgt bereits für Verunsicherung und Unmut bei einem Teil der Facebook-Nutzer.

Es gibt jedoch auch positive Stimmen, die wie Facebook-Chef Mark Zuckerberg in der stärkeren Vernetzung mit einem Social Network weniger eine Gefahr für die Privatsphäre sehen, als vielmehr einen Weg in die Zukunft des immer präsenten sozialen Web. Entwickler könnten so Nutzerdaten und Anwendungen auf ganz neue Weise verknüpfen, für Nutzer könnten Webseiten und Dienste persönlich relevanter werden, sofern sie sich eng an Facebook binden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

Besserwissesr 13. Mai 2010

@Besserwissi: Das heisst Besserwessi, wenn du ein echtes Wort meinst... Das ist eine...

mmm123 27. Apr 2010

Jeder der halbwegs vernünftig ist hat Google Analytics and seine ganzen Pendants auf der...

Lola Loca 26. Apr 2010

GewinnerVZ

agree 26. Apr 2010

Und trotzdem bleiben deine Daten gespeichert. Datenprofile sind das Internetgold, mit dem...

hosts 26. Apr 2010

Bitte gebt mal alle unter Windows (mit Adminrechten) echo 127.0.0.1 www.facebook.de...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /