Abo
  • Services:
Anzeige
Beweglicher Roboterarm packt mit Luftdruck

Beweglicher Roboterarm packt mit Luftdruck

Bionischer Roboterarm ist einem Elefantenrüssel nachempfunden

Per Luftdruck wird der vom Esslinger Unternehmen Festo entwickelte Roboterarm gesteuert. Er ist ebenso beweglich und flexibel wie sein natürliches Vorbild. Mit dem Bionischen Handling-Assistenten haben die Schwaben einen künstlichen Elefantenrüssel geschaffen.

Auf den ersten Blick wirkt der Bionische Handling-Assistent, den das Esslinger Unternehmen Festo auf der Hannover Messe (Halle 15, Stand D07) vorstellt, etwas verstörend: Wie ein künstlicher Organismus dreht und wendet er sich mal in die eine, dann in die andere Richtung. Die Bewegungen sind fließend und wirken ganz natürlich.

Anzeige

Drei Segmente, neun Kammern

Möglich sei das durch die Steuerung des Arms mit Luftdruck, erklärt Alexander Hildebrandt, einer der Entwickler des Systems, im Gespräch mit Golem.de. Der Arm besteht aus drei Segmenten, die wiederum aus je drei kreisförmig angeordneten Kammern bestehen. Die Kammern sind hohl und haben eine balgartige Form.

Wird Luft in die Kammer gepumpt, verlängert sich diese. Da jede der neun Kammern einzeln angesteuert wird, ist der Roboterarm hoch beweglich und kann sich in alle möglichen Richtungen drehen und winden, fast wie eine Schlange. Der dazu nötige Luftdruck beträgt etwa 1,5 bis 3 bar. Werden alle drei Kammern eines Segments gleichzeitig aufgeblasen, verlängert sich dieses. So kann der 75 cm lange Arm auf 1,1 m verlängert werden.

Positionsbestimmung durch Seilzüge

Außen laufen am Greifarm dünne Stahlschnüre entlang. Sie werden von einer Kabeltrommel abgewickelt, an der Sensoren sitzen. Da an jedem Segment des Arms ein solcher Seilzug befestigt ist, lassen sich über diesen Seilzugpotentiometer die Position und die Ausrichtung des Arms genau feststellen.

  • Der Bionische Handling-Assistent von Festo (Foto: wp)
  • Balgartige Luftkammern ermöglichen hohe Beweglichkeit. (Foto: wp)
  • Der Fingripper passt sich... (Foto: wp)
  • ... unter Druck... (Foto: wp)
  • ... dem gegriffenen Gegenstand an.  (Foto: wp)
  • So kann der Roboterarm Obst sortieren. (Foto: wp)
Der Bionische Handling-Assistent von Festo (Foto: wp)

Am Ende des Arms sitzt ein kurzes Handsegment. Auch dieses besteht aus drei Kammern, die jedoch mit einer Platte verbunden sind. Dadurch lässt sich die Hand, die aus drei Greifern besteht, in zwei Ebenen kippen. Die Greifer werden ebenfalls über eine Luftkammer gesteuert. Wird Luft hineingepumpt, schließen sich die Greifer um einen Gegenstand.

Bionischer Greifer schont Obst 

eye home zur Startseite
Tripdio 25. Apr 2010

Nix überflüssig. Die Tripoden von Festo sind schon im praktischen Einsatz: http://www...

deraal 23. Apr 2010

HAHA musste auch daran denken aber da viel mir auch noch was anderes ein: DANGER WILL...

deraal 23. Apr 2010

eben! Außerdem wenn millionen von Menschen das iPad als einen revolutionärem Meilenstein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Medion AG, Essen
  3. bintec elmeg GmbH, Nürnberg, Peine, Berlin, Landsberg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  3. (u. a. Mission Impossible 1-5 Box 16,97€ und Death Race 1-3 9,94€ + 5€ FSK-18-Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  2. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  3. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  4. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  5. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  6. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  7. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  8. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  9. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Und hier ist das nervige Problem

    pythoneer | 11:21

  2. Re: Schanghai???

    schap23 | 11:21

  3. Re: Wenn der Bauer...

    Tantalus | 11:21

  4. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    emuuu | 11:18

  5. Re: Bezüglich heller drehen...

    jnv | 11:17


  1. 10:58

  2. 10:21

  3. 09:52

  4. 09:02

  5. 07:49

  6. 07:23

  7. 07:06

  8. 20:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel