Abo
  • Services:
Anzeige
RIA-Framework Java FX 1.3 veröffentlicht

RIA-Framework Java FX 1.3 veröffentlicht

Startgeschwindigkeit, Textrendering und Speicherverbrauch optimiert

Die aktuelle Version 1.3 von Java FX bringt vor allem Geschwindigkeitsoptimierungen. Mit Java FX erstellte Applets sollen um 20 Prozent schneller starten als zuvor. Gleichzeitig wurde der Speicherverbrauch gesenkt und die Effizienz bei der Verwendung von Bindings erhöht.

Die Java-basierte Konkurrenz zu Adobes Flash und Silverlight JavaFX ist in der Version 1.3 erschienen. Neben der Optimierung der Geschwindigkeit und der Effizienz des Frameworks haben die Entwickler auch einige neue Bedienelemente und einen TV-Emulator integriert.

Anzeige
  • JavaFX-Entwicklung im Netbeans-Composer
JavaFX-Entwicklung im Netbeans-Composer

Zu den Optimierungen zählen die Entwickler verbessertes Textrendering. Auch die Bedienelemente sollen doppelt so schnell erscheinen und mindestens ein Drittel weniger Speicher verbrauchen als in den Vorgängerversionen. Selbst bei hochkomplexen Animationen sollen zehnmal höhere Framerates erzielt werden können.

Die Benutzerschnittstelle kann per CSS-Layout gestaltet werden, neue Bedienelemente wie eine Choicebox, Scrollview oder Tooltip wurden hinzugefügt. Ebenfalls neu ist ein Emulator für die Entwicklung mobiler Anwendungen für Mac OS X, bislang stand er nur für Windows zur Verfügung.

Das neue JavaFX TV Software Development Kit bietet einen Emulator für die Entwicklung in der Net-Beans-IDE-6.9-Beta. Zusätzlich wurden die Plugins für den Export aus Adobe Photoshop und Illustrator erweitert.

Eine detaillierte Liste aller Änderungen und Neuerungen haben die Entwickler auf der Webseite des Projekts veröffentlicht. Dort stehen auch die Entwicklungsumgebungen Netbeans IDE für Windows, Mac OS X und Linux, JavaFX 1.3 Production Suite für Windows und Mac OS X sowie die SDK 1.3 für Windows, Mac OS X, Linux, und Solaris x86 zum Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
11Kalle 03. Jun 2010

Woher nimmst du den Namen Omniwriter?

DanielP 23. Apr 2010

Die Zukunft für JavaFX liegt wohl eher in Applikationen für den Desktop und evtl. Set...

DanielP 23. Apr 2010

Unter anderen Umständen wäre das bedenklich. Bei Java hat man aber zum Glück den...

fosslers 23. Apr 2010

Schön wäre, wenn es schon eine TV-Dingsbums gibt, eine App bzw. RIA-Programm zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Town & Country Haus, Behringen
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Oberviechtach bei Weiden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 569€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  2. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  3. 4-2

    Stegorix | 01:47

  4. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    Sharra | 01:33

  5. Re: Was, wie bitte?

    Livingston | 01:28


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel