Abo
  • Services:
Anzeige
RIA-Framework Java FX 1.3 veröffentlicht

RIA-Framework Java FX 1.3 veröffentlicht

Startgeschwindigkeit, Textrendering und Speicherverbrauch optimiert

Die aktuelle Version 1.3 von Java FX bringt vor allem Geschwindigkeitsoptimierungen. Mit Java FX erstellte Applets sollen um 20 Prozent schneller starten als zuvor. Gleichzeitig wurde der Speicherverbrauch gesenkt und die Effizienz bei der Verwendung von Bindings erhöht.

Die Java-basierte Konkurrenz zu Adobes Flash und Silverlight JavaFX ist in der Version 1.3 erschienen. Neben der Optimierung der Geschwindigkeit und der Effizienz des Frameworks haben die Entwickler auch einige neue Bedienelemente und einen TV-Emulator integriert.

Anzeige
  • JavaFX-Entwicklung im Netbeans-Composer
JavaFX-Entwicklung im Netbeans-Composer

Zu den Optimierungen zählen die Entwickler verbessertes Textrendering. Auch die Bedienelemente sollen doppelt so schnell erscheinen und mindestens ein Drittel weniger Speicher verbrauchen als in den Vorgängerversionen. Selbst bei hochkomplexen Animationen sollen zehnmal höhere Framerates erzielt werden können.

Die Benutzerschnittstelle kann per CSS-Layout gestaltet werden, neue Bedienelemente wie eine Choicebox, Scrollview oder Tooltip wurden hinzugefügt. Ebenfalls neu ist ein Emulator für die Entwicklung mobiler Anwendungen für Mac OS X, bislang stand er nur für Windows zur Verfügung.

Das neue JavaFX TV Software Development Kit bietet einen Emulator für die Entwicklung in der Net-Beans-IDE-6.9-Beta. Zusätzlich wurden die Plugins für den Export aus Adobe Photoshop und Illustrator erweitert.

Eine detaillierte Liste aller Änderungen und Neuerungen haben die Entwickler auf der Webseite des Projekts veröffentlicht. Dort stehen auch die Entwicklungsumgebungen Netbeans IDE für Windows, Mac OS X und Linux, JavaFX 1.3 Production Suite für Windows und Mac OS X sowie die SDK 1.3 für Windows, Mac OS X, Linux, und Solaris x86 zum Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
11Kalle 03. Jun 2010

Woher nimmst du den Namen Omniwriter?

DanielP 23. Apr 2010

Die Zukunft für JavaFX liegt wohl eher in Applikationen für den Desktop und evtl. Set...

DanielP 23. Apr 2010

Unter anderen Umständen wäre das bedenklich. Bei Java hat man aber zum Glück den...

fosslers 23. Apr 2010

Schön wäre, wenn es schon eine TV-Dingsbums gibt, eine App bzw. RIA-Programm zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  2. Satisloh GmbH, Wetzlar
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. afb Application Services AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Zum IT-Aspekt: Pfändung einer Domäne gehört...

    luzipha | 00:45

  2. Re: RE: Gut so. Der Autor hat eine blühende...

    bolzen | 00:44

  3. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    Pjörn | 00:35

  4. Re: Ohne Multi Room und andere angekündige Features

    Pjörn | 00:30

  5. Re: Wieder online nach 27h

    LinuxMcBook | 00:21


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel