Abo
  • Services:
Anzeige

Swarovski mit Fernglas-Adapter für Kompaktkameras

Brennweiten von bis zu 1.300 mm (KB) möglich

Swarovski hat in der Serie EL 42 zwei neue Ferngläser vorgestellt, die mit einem Adapter an Kompaktkameras angeschlossen werden können. Diese nutzen dann die Fernglasoptik, um eine erheblich größere Brennweite zu erzielen. Durch die große Austrittspupille sollen die Fotos bis zum Rand hin scharf bleiben.

Swarovski bietet neben einem 8,5-x-42-Fernglas auch noch ein 10 x 42 an. Zwei Umdrehungen des Fokussierrades sorgen für die Verstellung von der Naheinstellung bis unendlich. Die Bedienung soll auch mit Fingerhandschuhen möglich sein. Die Naheinstellgrenze liegt bei 1,5 Metern, so dass schon fast Makrobeobachtungen durchgeführt werden können. Hier bietet sich allerdings an, das Fernglas nicht mehr freihändig zu benutzen.

Anzeige
  • Swarovski EL 8,5x42
  • Swarovski EL 8,5x42
Swarovski EL 8,5x42

Die Mechanik erlaubt eine Korrektur um bis zu 6 Dioptrien beim 8,5 x 42 und bis zu 8 Dioptrien beim 10 x 42. Der Dioptrieausgleich kann unterschiedliche Sehstärken der Augen von +/- 5 Dioptrien korrigieren.

Das Gehäuse besteht aus einer Magnesiumlegierung und ist gummiert. Das Gewicht der Ferngläser liegt bei rund 800 Gramm. Im Lieferumfang ist neben einer Transporttasche und Trageriemen auch ein sogenannter Snap-Shot-Adapter.

Er dient zum Anschluss von Kompaktkameraobjektiven an das Fernglas. Eine Schraubverbindung ist es allerdings nicht - der Tubus des Kameraobjektivs wird einfach in eine gummierte Kappe geschoben. Nach Herstellerangaben können maximal 4fach-Zoomobjektive eingesetzt werden. Dadurch ergeben sich je nach Einstellung und Objektiv ungefähr Brennweiten von bis zu 1.300 mm. Eine sichere Auflage und der Einsatz des Selbstauslösers gegen Erschütterungen ist bei dieser Technik jedoch Pflicht.

Das Swarovski EL 8,5 x 42 soll rund 2.200 Euro kosten, das EL 10 x 42 rund 2.300 Euro.


eye home zur Startseite
olleIcke 25. Apr 2010

Sieh an! Wenns mal nicht um Mac/Linux/Win, deren Alternativen oder Spiele geht, kanns im...

Romulus 24. Apr 2010

Die Art der Anbringung des Adapters (welches es für verschiedene Modelle gibt) läßt mich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,49€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 579€
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    Icestorm | 08:40

  2. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    mictasm | 08:39

  3. Re: Finde ich gut

    Hackfleisch | 08:39

  4. Re: Vodafone und FTTB/H?

    ronlol | 08:38

  5. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Niriel | 08:37


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel