• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: 10 Prozent aller PCs laufen mit Windows 7

Konzern macht 4 Milliarden Dollar Quartalsgewinn

Microsoft schreibt seine 4 Milliarden US-Dollar Quartalsgewinn der guten Nachfrage für Windows 7 zu. Mehr als 10 Prozent aller PCs weltweit liefen schon mit dem Betriebssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Konzernzentrale
Microsofts Konzernzentrale

Microsoft hat in seinem dritten Finanzquartal - vom Januar bis März 2010 - den Gewinn und Umsatz durch wachsende Nachfrage für Windows 7 und seine Cloud-Services gesteigert. Der weltgrößte Softwarekonzern erzielte einen Gewinn von 4 Milliarden US-Dollar (45 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 3 Milliarden US-Dollar (33 Cent pro Aktie).

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Der Umsatz wuchs um 6,3 Prozent auf 14,5 Milliarden US-Dollar. Damit wurden die Prognosen der Analysten übertroffen, die einen Gewinn von 42 Cent aus einem Umsatz von 14,39 Milliarden US-Dollar erwartet hatten.

"Die Geschäftskunden fangen an, ihre Desktops zu erneuern und die Dynamik von Windows 7 ist weiterhin stark", sagte Microsofts Chief Operating Officer Kevin Turner bei der Bekanntgabe der Zahlen. "Wir sehen auch großes Interesse an unseren Cloud-Services für Unternehmen."

Microsoft erklärte, dass mehr als 10 Prozent der PCs weltweit mit Windows 7 liefen, damit sei das Produkt "das sich bei weitem am schnellsten verkaufende Betriebssystem in der Geschichte".

Der Umsatz wuchs in vier der fünf Konzernsparten, nur die Businesssparte konnte nicht zulegen. Der Konzernbereich Client, zu dem auch das Windows-Betriebssystem gehört, stieg um 28 Prozent. Der Gewinn kletterte um 28 Prozent. Bei Servern und Tools legte der Umsatz um 2,4 Prozent zu. Bei der Onlinesparte wuchs der Umsatz um 12 Prozent.

"Windows 7 war weiterhin Wachstumsmotor, aber wir sahen auch ein starkes Wachstum in anderen Bereichen wie bei der Suchmaschine Bing, Xbox Live und bei unseren neuen Cloud-Services", sagt Finanzchef Peter Klein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Heinrich Hecker 29. Apr 2010

Also ich schau einfach hier: http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?webstats.html da...

xc3 24. Apr 2010

Dumm oder so? Wenn von auf 11 Rechner eine legale Lizenz und 10 Raubkopien sind, dann...

xc3 24. Apr 2010

Der Kompatibilitätsmodus für XP geht auch ohne Professional Edition... Mit XP Modzs ist...

Vincent2k 24. Apr 2010

Wenn zur Abwechslung mal der Kunde statt des Profits im Vordergrund steht, muss das...

Sepps Rache 23. Apr 2010

Windows 7 ist mich für das erste Microsoft-Betriebssystem seit 1995, dem ich zum ersten...


Folgen Sie uns
       


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /