Abo
  • Services:
Anzeige
Photoline 16 bringt neue Malwerkzeuge

Photoline 16 bringt neue Malwerkzeuge

Ghostscript-Unterstützung integriert

Die Bildbearbeitungssoftware Photoline ist ab sofort in der Version 16 erhältlich. Die Software für Windows und Mac OS X hat zahlreiche Verbesserungen erfahren und soll die Arbeit mit digitalem Bildmaterial weiter vereinfachen.

Photoline 16 erhält ein neues Werkzeug, um Bildbereiche zu verflüssigen. Damit sollen sich nachträglich Korrekturen am Bild vornehmen lassen, aber das Werkzeug kann auch für Karikaturen verwendet werden. Das Werkzeug legt automatisch eine neue Ebene an, so dass die Funktion verlustfrei arbeitet und das Originalmaterial nicht verändert wird. Zudem gibt es nun Körnungs- und Bildrasterwerkzeuge. Allgemein werden alle Malbewegungen mit der Maus automatisch geglättet und die Pinselgröße eines Werkzeugs lässt sich nun einfacher verändern.

Anzeige

Ein Farbfilter legt fest, welche Bereiche einer Ebene sichtbar sind und Arbeitsebenen sollen sich über einen neuen Dialog einfacher und effektiver als bisher verwalten lassen. Die Barcode-Funktion beherrscht nun QR-Codes und beim Öffnen von PSD- und PDF-Dateien erscheint ein Dialog, um nicht auf dem Computer vorhandene Fonts zu ersetzen.

Beim Morphen von Vektorebenen lassen sich beliebige Zwischenschritte angeben. Dabei kann der Nutzer neben Füll- und Linienfarbe auch die Liniendicke sowie die Ebenenintensität bestimmen. Alle Listendialoge lassen sich kopieren sowie einfügen und unterstützen eine Mehrfachauswahl. Ab Mac OS X 10.6 unterstützt Photoline die Schnittstelle Digitale Bilder, um Fotos auch im 64-Bit-Modus einscannen zu können.

Photoline kann nun um Ghostscript-Unterstützung erweitert werden, um so auch komplexe Postscript-Dateien zu bearbeiten. Bislang lassen sich mit Photoline nur EPS-Dateien öffnen. Der PNG-Export beherrscht nun Palettenbilder mit stufenloser Transparenz und beim PDF-Import werden nun auch 16-Bit-Bilder unterstützt. Beim PDF-Im- und -Export können Ligaturen gelesen und geschrieben werden.

Photoline 16 gibt es für Windows und Mac OS X zum Preis von 60 Euro, der Upgradepreis beträgt 30 Euro. Die Software kann 30 Tage kostenlos ausprobiert werden, allerdings werden dann Gif-Dateien mit einer Demomarkierung gespeichert und Tiff-Bilder lassen sich dann nur unkomprimiert speichern.


eye home zur Startseite
Geschmakssache 23. Apr 2010

also, ich habe schon wesentlich hässlichere UIs gesehen. Die von PL ist schon in Ordnung...

der minister 23. Apr 2010

Also das hört sich für mich alles sehr verwirrend an, und so richtig durchsteigen tu ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

  1. Re: wie funktioniert phase 3?

    mag | 21:02

  2. Re: eh alles Mumpitz...

    Bluejanis | 20:59

  3. Re: Datenschutz

    Tigtor | 20:56

  4. Wie wär's mal wenn

    Keridalspidialose | 20:49

  5. Re: Eine nette idee

    x2k | 20:44


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel