Abo
  • Services:

Elpida baut 40-nm-Speicher für DDR3-DIMMs mit 32 GByte

Muster jetzt, Serienfertigung im dritten Quartal 2010

Als erster Hersteller hat Elpida DDR3-Chips mit 4 Gigabit pro Die entwickelt. Damit sollen sich ECC-DIMMs für Server mit bis zu 32 GByte Kapazität herstellen lassen. Daneben plant Elpida auch Module für Notebooks sowie sparsamere Speicherriegel, die nur noch bei 1,35 Volt arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Elpida baut 40-nm-Speicher für DDR3-DIMMs mit 32 GByte

"Eco-DRAM" nennt Elpida seine Speicherchips mit einer Strukturbreite von 40 Nanometern, entsprechend beginnen die Modellnummern der jetzt angekündigten Bausteine mit "ED". Gegenüber zwei Dies mit 2 GBit Kapazität soll einer der neuen Chips mit 4 GBit 30 Prozent weniger elektrische Leistung aufnehmen. Ob sich der Vergleich auf die bisherigen 1,5 Volt für DDR3 oder die neuen sparsameren Module mit nur noch 1,35 Volt bezieht, gibt Elpida aber nicht an.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Bonn
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Zwar bauen auch Samsung und Hynix schon DDR3-Bausteine mit 40-Nanometer-Technik, bisher gibt es diese aber nur mit bis zu 2 GBit Kapazität. Entsprechend rar und teuer sind auch Speichermodule mit 4 oder 8 GByte, was vor allem Serverherstellern Probleme bereitet. Elpida will nun gleich 32-GByte-DIMMs aus 72 der neuen Chips zusammensetzen (Double Density Packages, DPP, registered). Ungepufferte ECC-Module mit Fehlererkennung soll es mit bis zu 8 GByte aus 14 der 40-Nanometer-Dies geben.

Standardmodule ohne ECC für Desktops-PCs erwähnt Elpida bisher nicht, aber SO-DIMMs für Notebooks mit bis zu 8 GByte Kapazität. Je nach Ausführung sollen die Bausteine effektive Takte von bis zu 1.600 MHz erreichen, für Übertaktermodule sind sie also offenbar nicht vorgesehen - die erreichen längst Frequenzen über effektiv 2.200 MHz.

Elpida zufolge werden erste Muster der 4-GBit-Chips bereits ausgeliefert, die Serienfertigung will das Unternehmen im dritten Quartal 2010 aufnehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 12,99€

_UPPERcase 03. Mai 2010

Klar wird die hardware für den Host nicht 100% ans limit dimensioniert, aber bei der...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /