Abo
  • Services:

Onlinebaseball exklusiv auf der Playstation 3?

Ehemaliger Medienmanager schlägt Steve Ballmer Xbox-360-TV vor

Strike! Sony Computer Entertainment gelingt im amerikanischen Konsolenmarkt offenbar ein Coup: Exklusiv auf Playstation 3 soll bald der wichtigste Baseball-Onlinekanal verfügbar sein. Neue Konsolen-TV-Pläne gibt es auch für die Xbox 360 - aber sie sind längst nicht so konkret.

Artikel veröffentlicht am ,
Onlinebaseball exklusiv auf der Playstation 3?

Nach Angaben von US-Medien steht Sony Computer Entertainment kurz vor der Bekanntgabe, dass exklusiv auf Playstation 3 künftig Major League Baseball zu sehen sein wird. Angeblich gibt es eine Kooperation mit dem MLB.TV, der bislang sein kostenpflichtiges Angebot mit gestreamten Echtzeitspielen und einem riesigen Archiv nur über Browser auf Windows-PC und Mac vertreibt.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

MLB.TV ist hierzulande im breiten Publikum fast unbekannt, in den USA wäre der Deal eine kleine Sensation - das Angebot gilt dort als profitabelster Videostreamingdienst überhaupt. Die monatlichen Kosten liegen je nach Qualität des Datenstroms zwischen rund 21 und 25 US-Dollar. Die Möglichkeit, Baseballspiele künftig per Konsole auf den Wohnzimmerfernseher zu streamen, wäre ein großes Plus bei der weiteren Vermarktung der Playstation 3 in den USA, wo die Konsole derzeit noch hinter Nintendos Wii und der Xbox 360 liegt.

Neue TV-Pläne für die hauseigene Konsole gibt es auch bei Microsoft. Dabei geht es um eine Kooperation mit Peter Chernin, dem ehemaligen Chef von Rupert Murdochs News Corporation. Chernin hat angeblich Microsoft-Boss Steve Ballmer persönlich vorgeschlagen, per Xbox 360 weltweit einen TV-Kanal anzubieten. Den soll jeder Besitzer der Konsole sehen können, der zusätzlich zu seiner Xbox-Live-Goldmitgliedschaft ein oder zwei US-Dollar zahlt. Zu sehen sollen neue und alte Spielfilme sein. Über einen Zeitplan für die mögliche Umsetzung dieser Ideen gibt es keine Informationen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Cpt Klugschiss 26. Apr 2010

Ohne Fussballfan zu sein: Eine Sportveranstaltung die (ohne Pause) über 45 min. geht und...

dfsasgdf 22. Apr 2010

die neue VidZone-Version! "Vor gut einem Jahr startete der OnDemad Musik-Dienst VidZone...

sdafasdf 22. Apr 2010

Ach was?! Das könnte ein Grund sein warum der Dienst auch nur in Amerika verfügbar ist...

Rüdiger 22. Apr 2010

Was ist ein Windows-PC und wodurch unterscheidet er sich von einem Mac? Bei mir läuft mlb...

sitzen bleiben 22. Apr 2010

Du darfst die meisten Streams nicht in Deutschland kaufen, weil die länder-mäßig verkauft...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /