• IT-Karriere:
  • Services:

Google Buzz in Google Maps

Ortskommentare lassen sich weiterhin nur mit Buzz für Handys veröffentlichen

Nun kann Googles soziales Netzwerk Buzz auch in das "große" Google Maps eingeblendet werden. Bisher war der Buzz-Layer nur auf mobilen Geräten zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Buzz in Google Maps

Mit der Webanwendung Google Buzz für Handys (Google Buzz for mobile) können Nutzer anderen ihren Aufenthaltsort mit Kommentaren und Fotos mitteilen. Auf den mobilen Endgeräten werden diese Orten zugeordneten Buzz-Inhalte in Google Maps bereits angezeigt. So können die eigenen Kontakte - oder der Rest der Welt - sehen, wo man sich gerade über die Parkplatzsituation aufregt oder über ein leckeres Menü im Restaurant freut.

  • Google Buzz in Google Maps
  • Google Buzz in Google Maps
Google Buzz in Google Maps
Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. über experteer GmbH, Hamburg

Nun kann der Buzz-Layer auch im Webbrowser mit dem Notebook oder Desktoprechner angesehen werden. Dazu muss der Buzz-Layer in Google Maps nur über das rechts oben über der Karte zu findende Menü aktiviert werden, was bereits in allen Sprachversionen der Google-Karten möglich ist. Falls es im gewählten Kartenausschnitt schon Hinweise gibt, werden sie mit einem aufklappbaren Sprechblasen-Icon angezeigt.

Eigene Kommentare lassen sich allerdings weiterhin nur mit Google Buzz für Handys tippen. Die unter buzz.google.com zu erreichende Webanwendung läuft auf Smartphones mit Android 2.0+, Blackberry, iPhone, Nokia S60 und Windows Mobile. Auf Blackberrys wird sich der Buzz-Layer für Google Maps erst bei einem späteren Entwicklungsschritt ansehen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  2. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  3. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€
  4. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...

Ryo 23. Apr 2010

Da hat Heise mal wieder schlecht recherchiert! PS: via W-LAN kann sogar der recht genaue...

sdfdsgbdfbgdfsf... 22. Apr 2010

Nett Spielerrei. Ich wollte schon immer wissen, was mir Unbekannte für sinnlose...

ch4rlii 22. Apr 2010

Super! Noch eine Quelle für Einbrecher: http://pleaserobme.com/

lape 22. Apr 2010

den peilsender brauchen wir dank google nicht mehr ... was ein glück währ sicher beim...

Lukas K. 22. Apr 2010

Jep - bei mir ebenfalls. hab die news grade in der bahn gelesen und wollte es mri jetzt...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /