• IT-Karriere:
  • Services:

Google Buzz in Google Maps

Ortskommentare lassen sich weiterhin nur mit Buzz für Handys veröffentlichen

Nun kann Googles soziales Netzwerk Buzz auch in das "große" Google Maps eingeblendet werden. Bisher war der Buzz-Layer nur auf mobilen Geräten zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Buzz in Google Maps

Mit der Webanwendung Google Buzz für Handys (Google Buzz for mobile) können Nutzer anderen ihren Aufenthaltsort mit Kommentaren und Fotos mitteilen. Auf den mobilen Endgeräten werden diese Orten zugeordneten Buzz-Inhalte in Google Maps bereits angezeigt. So können die eigenen Kontakte - oder der Rest der Welt - sehen, wo man sich gerade über die Parkplatzsituation aufregt oder über ein leckeres Menü im Restaurant freut.

  • Google Buzz in Google Maps
  • Google Buzz in Google Maps
Google Buzz in Google Maps
Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. AGR Gruppe, Herten

Nun kann der Buzz-Layer auch im Webbrowser mit dem Notebook oder Desktoprechner angesehen werden. Dazu muss der Buzz-Layer in Google Maps nur über das rechts oben über der Karte zu findende Menü aktiviert werden, was bereits in allen Sprachversionen der Google-Karten möglich ist. Falls es im gewählten Kartenausschnitt schon Hinweise gibt, werden sie mit einem aufklappbaren Sprechblasen-Icon angezeigt.

Eigene Kommentare lassen sich allerdings weiterhin nur mit Google Buzz für Handys tippen. Die unter buzz.google.com zu erreichende Webanwendung läuft auf Smartphones mit Android 2.0+, Blackberry, iPhone, Nokia S60 und Windows Mobile. Auf Blackberrys wird sich der Buzz-Layer für Google Maps erst bei einem späteren Entwicklungsschritt ansehen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

Ryo 23. Apr 2010

Da hat Heise mal wieder schlecht recherchiert! PS: via W-LAN kann sogar der recht genaue...

sdfdsgbdfbgdfsf... 22. Apr 2010

Nett Spielerrei. Ich wollte schon immer wissen, was mir Unbekannte für sinnlose...

ch4rlii 22. Apr 2010

Super! Noch eine Quelle für Einbrecher: http://pleaserobme.com/

lape 22. Apr 2010

den peilsender brauchen wir dank google nicht mehr ... was ein glück währ sicher beim...

Lukas K. 22. Apr 2010

Jep - bei mir ebenfalls. hab die news grade in der bahn gelesen und wollte es mri jetzt...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /