Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook - aus dem Social Graph wird der Open Graph

Neues Graph API soll alles einfacher machen

Die all dem zugrundeliegende Facebook-Plattform wurde neu geschrieben und heißt nun Graph API. Sie soll die Abfrage von Daten bei Facebook sehr viel einfacher machen. So können Daten über jedes bei Facebook gespeicherte Objekt künftig unter graph.facebook.com abgerufen werden. Dazu erhält jedes Objekt eine ID, der Aufruf von graph.facebook.com/id liefert das Objekt in JSON zurück. Unter einer URL wie graph.facebook.com/id/connectionname erhalten Entwickler sämtliche Verbindungen, beispielsweise unter graph.facebook.com/id/friends die Freunde eines Nutzers.

Anzeige

Neu ist auch eine Suche über alle bei Facebook gespeicherten öffentlichen Updates. So können Unternehmen beispielsweise leicht abfragen, was auf Facebook und Seiten, die den Open Graph nutzen, über die eigene Marke gesagt wird.

Von vornherein integriert Facebook eine Echtzeitfunktion: Entwickler können dazu für eine Suchanfrage ein Callback bei Facebook hinterlegen, das Facebook aufruft, wenn neue Daten hinzukommen. So können Applikationen immer aktuell gehalten werden. Die bisher geltende Einschränkung, dass über Facebooks API abgerufene Nutzerdaten nur 24 Stunden gespeichert werden dürfen, hebt Facebook auf.

Für den Zugriff auf Nutzerdaten setzt Facebook künftig auf OAuth 2.0 und verabschiedet sich von seinem alten System. OAuth 2.0 sei ein Industriestandard und viel einfacher als das alte System, heißt es zur Begründung. Dies gilt auch für die alten APIs, die weiterhin zur Verfügung stehen und künftig auch mit OAuth verwendet werden können.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg betont, das Web verändere sich und werde zunehmend sozial, entsprechende Funktionen würden damit zum Standard. Dabei stehe die wahre Identität der Nutzer im Mittelpunkt, denn diese ist mit allem verknüpft.

 Social-Plugins machen alle Seiten sozial

eye home zur Startseite
nosozweb4m 23. Apr 2010

nein, aber wenn, weiß es google vor dir ;) und facebook verkauft deine nacktbilder an den...

nosozweb4me 23. Apr 2010

ehrlich, nein, ich will im netz nicht für jeden, speziell für solche datenkraken wie...

Der Hortner 22. Apr 2010

Ich denke Golem sollte durchaus auf Seiten verlinken, deren Inhalt man ja nicht sehen mu...

^Andreas... 22. Apr 2010

http://www.pons.de/image.php/fg1vz/i/2753.jpg ;-)

book face 21. Apr 2010

Die Abo-Fallen werden sich nicht drauf setzen. Die Online-Casinos die in Spam beworben...


WolKim.de - Social News Community / 22. Apr 2010

Big Brother Is Watching You: Facebook-Inhalte auf externen Seiten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  3. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  4. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel