Abo
  • Services:
Anzeige
Lola geht

Arme nur zum Ausbalancieren

Da Lolas einzige Bestimmung das Gehen ist, enden ihre Arme nicht in Händen. An deren Stellen sitzen je zwei schwarze Scheiben, so dass es ein wenig aussieht, als stemme sie Hanteln. Die Arme seien jedoch wichtig, um damit den Gang auszubalancieren, sagt Favot.

Lola hat ihren eigenen Kopf

Auf den Boden herabgelassen, macht Lola erst ein paar Schritte zur Seite. Dann geht sie geradeaus. Die Berechnung des Gehens übernimmt Lola selbst - dafür ist ein Computer mit einem Zweikernprozessor auf dem Rücken des Roboters verantwortlich. Das bedeutet: Die Wissenschaftler geben ein Ziel vor, Lola wählt den Weg dahin dann selbstständig aus.

Anzeige

Im zweiten Teil der Vorführung kommt das vom TAS entwickelte Sehsystem zum Einsatz: Die Wissenschaftler stellen Lola Hindernisse in den Weg, denen der Roboter ausweichen muss. Mit den beiden Kameras, die eine Auflösung von jeweils 5 Megapixeln haben, erfasst Lola ihre Umwelt. Steht ihr etwa ein Stuhl oder ein Mensch im Weg, erkennt sie diesen und geht darum herum. Verstellen ihr zwei Menschen den Weg und der Durchgang zwischen beiden ist ihr zu schmal, tritt Lola den Rückzug an und versucht, das Hindernis zu umgehen.

Anders als die Berechnung des Gehens werden die Daten des Sehsystems nicht vom Roboter selbst berechnet. Das sei zu aufwendig, erklärt Favot. Es braucht gleich drei Computer, um genug Rechenkapazität dafür aufzubringen. Mit den Rechnern, die abseits in einem Serverschrank untergebracht sind, ist Lola per Kabel verbunden.

Älterer Bruder

Sechs Jahre hat die Entwicklung des Laufroboters gedauert. Die Wissenschaftler konnten sich dabei auf die Erfahrungen stützen, die sie mit Lolas älterem Bruder gemacht haben, dem 2001 fertiggestellten Laufroboter Johnnie.

Seit drei Wochen laufe Lola jetzt, sagt Favot, und klingt dabei fast wie ein stolzer Vater. Derzeit geht sie noch recht zaghaft: 2 km/h schafft sie. Ziel sei, so Favot, dass der Roboter Lola irgendwann 5 km/h erreiche, was etwa der normalen Gehgeschwindigkeit des Menschen entspricht. Rennen wird Lola wohl nie.

 Lola geht

eye home zur Startseite
uffpassen 22. Apr 2010

Wo ist das klobig? Welches Verhältnis zwischen Körpergröße und Gewicht hat denn deine Frau?

CW 22. Apr 2010

YMMD

Doomchild 21. Apr 2010

Ich übersetze: Nee, könne nix Video machen.

Daiphiron 21. Apr 2010

Mal ganz ehrlich bis dahin ist es noch etwas. Vor Lola als Terminator hätte ich nicht...

schluckauf 21. Apr 2010

Ja. Das war mir schon klar ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  4. YKK Stocko Fasteners GmbH, Wuppertal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. bei Caseking
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  2. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  3. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  4. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  5. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  6. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  7. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  8. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  9. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  10. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Gute Wahl

    chewbacca0815 | 16:42

  2. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    GeeGee | 16:42

  3. Soll oder wird?

    Keridalspidialose | 16:38

  4. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Matty194 | 16:35

  5. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    Eheran | 16:28


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel