Abo
  • IT-Karriere:

Neues bei Herr der Ringe Online: Warner Bros. kauft Turbine

Warner Bros. erweitert Engagement im Spielemarkt

Der "Ring" hat einen neuen, alten Besitzer: Das Filmstudio Warner Bros. kauft über seinen Spieleableger das bislang unabhängige Entwicklerteam Turbine - und damit auch Dungeons & Dragons Online sowie Der Herr der Ringe Online.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues bei Herr der Ringe Online: Warner Bros. kauft Turbine

Warner Bros. Home Entertainment übernimmt das in Boston ansässige Entwicklerstudio Turbine, das bislang als das größte konzernunabhängige Unternehmen im Segment der Onlinespiele galt. Mit dem Kauf bekommt Warner Bros. die Rechte an dem von Turbine produzierten und betreuten Der Herr der Ringe Online - und hält damit nun alle Computerspielerechte der von Tolkien erschaffenen Welt. Zu dem Deal, für den keine finanziellen Details mitgeteilt wurden, gehört das MMORPG Dungeons & Dragons Online.

Stellenmarkt
  1. Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck
  2. Interhyp Gruppe, München

Warner Bros. weist darauf hin, dass es durch die Übernahme auch in den Besitz von Onlineplattformen gelangt, die Turbine für den Spielebereich entwickelt hat. Diese Plattformen sollen sich zur Vermarktung weiterer digitaler Produkte aus dem Portfolio des Filmstudios eignen. Die Herr-der-Ringe-Verfilmungen von Peter Jackson liefen über das zu Warner Bros. gehörende Studio New Line Cinema.

Das Film- und Fernsehunternehmen Warner Bros. gehört zum Medienkonzern Time Warner. Die Tochter Home Entertainment hat in den letzten Jahren eine Reihe von Spielentwicklern übernommen. Seit 2007 gehört das auf Lego-Spiele spezialisierte Studio TT Games zu dem Konzern und 2009 hat Warner Bros. die Snowblind Studios gekauft, die derzeit das Herr-der-Ringe-Spiel War in the North produzieren.

Außerdem hat Warner große Teile des insolventen Publishers Midway übernommen, darunter die Rechte an der Marke Mortal Kombat, und sich an den britischen Rocksteady Studios beteiligt, die derzeit an Batman 2 arbeiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€

410N 21. Apr 2010

Es gibt Trailer vom "Düsterwald" Ende 2009. Die Grafik sieht allerdings auch nicht...

~The Judge~ 21. Apr 2010

/signed :-)

Darx Master 21. Apr 2010

@Sil53r_Surf3r: 100%zustimm


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

    •  /