Abo
  • Services:

Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore

Grafischer Interface-Builder für Webapplikationen

Sproutcore bekommt mit Greenhouse einen grafischen User-Interface-Builder. Damit sollen sich Webapplikationen schnell zusammenklicken lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore

Sproutcore ist nicht das erste Javascript-Framework, das einen grafischen User-Interface-Builder bekommt, doch Greenhouse soll sich in zwei Punkten von vielen anderen UI-Buildern unterscheiden: Zum einen setzte Sproutcore auf ein neues, sehr schlankes Userinterface, zum anderen wird Greenhouse direkt in Sproutcore integriert und steht somit kostenlos als Open Source zur Verfügung.

  • Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore
  • Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore
  • Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore
  • Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore
Greenhouse - UI-Builder für Sproutcore
Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Greenhouse setzt das zu entwickelnde Userinterface in den Vordergrund. Dazu wurden Komponentenlisten in sogenannte Picker-Panes umgewandelt, die vom eigentlichen Fenster getrennt oder an das Fenster angedockt werden können. So soll die Arbeitsfläche maximiert werden. Zudem gibt es einen echten WYSIWYG-Editor.

Greenhouse soll auch sogenannte Custom Views anzeigen, statt, wie viele andere Editoren, nur Platzhalter zu verwenden. Dazu lädt Greenhouse die gesamte Applikation in einem iFrame. So sollen sich auch bestehende Sproutcore-Projekte, die mit SC-Pages umgesetzt wurden, mit Greenhouse laden lassen.

Greenhouse setzt auf Sproutcore 1.0 auf und steht derzeit in einer frühen Entwicklervorschau zur Verfügung. Wie diese via Git installiert werden kann, verraten die Greenhouse-Entwickler in einem Blogeintrag.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 39,99€ statt 59,99€

Martin der Werber 21. Apr 2010

ACK

Vornd das Vort 21. Apr 2010

dann finde ich das ding super ;)


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /