Abo
  • Services:
Anzeige
Astaro bietet Service für E-Mail-Archivierung

Astaro bietet Service für E-Mail-Archivierung

Astaro Mail Archiving tritt in die Betaphase ein

Mit dem neuen Mail Archiving Service bietet Astaro die Möglichkeit, E-Mails nach gesetzlichen Anforderungen zu archivieren. Daten werden in einer von Astaro zur Verfügung gestellten Cloud gespeichert und stehen Anwendern später per Plugin oder Webinterface zur Verfügung.

Zur Archivierung klinkt sich der Service von Astaro in die Journaling-Funktion eines Exchange-Servers ein und fängt sowohl empfangene als auch versendete E-Mails ab. Kopien werden in einer von Astaro bereitgestellten Cloud gespeichert. Die Einrichtung einzelner Benutzerkonten erfolgt automatisch über Active Directory, erfordert also keine zusätzliche Konfiguration. Gert Hansen erläuterte im Gespräch mit Golem.de die Vor- und Nachteile einer Speicherung in einem fremden Netz.

Anzeige

Der Vorteil der Speicherung in einer Cloud sei die gesetzliche Vorgabe, digitale Unterlagen in unabänderlicher Form zu speichern, wie es beispielsweise die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) vorsehen, so Hansen. Demnach müssen alle steuerrelevanten Daten in maschinell auswertbarer Form vorzeigbar aufbewahrt werden.

Zudem könnten Kunden Speicherplatz auf ihren eigenen Servern sparen. Sie könnten E-Mails lokal löschen, in der Gewissheit, trotzdem jederzeit über sie verfügen zu können. Der Zugriff auf das Archiv samt effizienter Suchfunktion erfolgt über ein - bislang nur für Outlook verfügbares - Plugin oder über ein Webinterface, das Benutzerinformationen aus dem Verzeichnisdienst Active Directory holt. Weitere Plugins sind geplant, etwa als Blackberry- oder iPhone-App sowie für Outlook Express und Thunderbird.

Sensible Daten außer Haus geben?

Gewisse Bedenken gingen dem Projekt jedoch voraus, sagte Hansen. Gerade in Deutschland zeigten sich einige Kunden skeptisch gegenüber dem Dienst, bei dem sensible Daten außerhalb der eigenen Firma gespeichert werden.

Die E-Mails werden per TLS-Verschlüsselung auf die Astaro-Server übertragen, die Archivierung erfolgt ebenfalls verschlüsselt. Die Daten liegen zusätzlich in komprimierter Form auf den Servern - in dreifacher Redundanz. Die Lösung zielt vor allem auf kleine und mittlere Unternehmen. Auch das Speichern von Anhängen ist in dem Service integriert. "Wenn ein Architekturbüro E-Mail-Anhänge mit 10 Megabyte oder mehr verschickt, ist das kein Problem", sagte Hansen. Auf Wunsch werden E-Mails gelöscht oder per Festplatte an den Kunden geschickt.

Der Astaro Mail Archiving Service durchläuft gegenwärtig eine Betaphase, an der Interessierte teilnehmen können. Die kostenlose Anmeldung zur Teilnahme erfolgt über die Webseite des Unternehmens. Die Preise für den Dienst werden bei 35 Euro pro Benutzer im Jahr liegen.


eye home zur Startseite
myforke 01. Jul 2010

Hallo, wo ich dieses gerade gelesen habe, musste ich einwenig über diese Kommentare...

GDPdU und weg... 27. Apr 2010

35 Euro pro User für 150 Accounts im Jahr sind locker ueber 5.000 Euro. Da kaufst du dir...

albertchen 21. Apr 2010

.eml dateien sind klartext. die solltest du einfach mit "datei-öffnen" aufbekommen. Je...

musarat-i 20. Apr 2010

Interessanter wäre wo der Schlüssel hinterlegt ist... Wenn ich auf die Daten nur...

musarat-i 20. Apr 2010

Nein, nicht ganz so... aber wirklich sehr ähnlich www.laraweb.de/images/kurs1/1.gif



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Unity hat mich damals von Ubuntu weggetrieben

    ManMashine | 23:34

  2. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    Ftee | 23:31

  3. Re: Arme Selbsständige...

    Ftee | 23:31

  4. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Ftee | 23:30

  5. Re: Swarm Computing Status: x

    MonkeyKing | 23:28


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel