• IT-Karriere:
  • Services:

Seagate-Festplatten bleiben bis Jahresende 2010 knapp

Hersteller schreibt im letzten Quartal tiefschwarze Zahlen

Seagate-Festplatten werden bis zum Jahresende 2010 schwer lieferbar sein. Der Hersteller konnte im traditionell schwachen Quartal von Januar bis März einen hohen Gewinn von 518 Millionen US-Dollar einfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagate-Festplatten bleiben bis Jahresende 2010 knapp

Seagate hat für sein drittes Finanzquartal 2010 starke Ergebnisse vorgelegt. Der Festplattenhersteller erzielte nach einer Reihe von Verlustquartalen durch starke Nachfrage für seine Produkte den zweiten Gewinn in Folge. "Die Nachfrage nach Seagate-Produkten bleibt sehr stark, und wir erwarten ein zu knappes Angebot für den Rest des Kalenderjahres", sagte Firmenchef Steve Luczo. Die Festplattenhersteller müssen mit sehr dünnen Gewinnmargen rechnen. Ein knappes Angebot hilft ihnen, die Preise hochzutreiben.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Der PC-Umsatz erholte sich 2010 schneller, als von den Marktforschern prognostiziert worden war. Seagate, der umsatzstärkste Festplattenhersteller, hatte versucht, seine Produktionskapazität auszubauen, um mit der Nachfrage Schritt zu halten, die in den letzten Monaten stark anstieg. 2010 soll laut iSuppli der Festplattenabsatz um 23 Prozent auf 674,6 Millionen Stück ansteigen. Das Unternehmen ist stärker abhängig von den IT-Ausgaben der Unternehmenskunden als sein stärker endkundenorientierter Konkurrent Western Digital. Nach zwei Jahren der Kaufzurückhaltung erwarten die Marktforscher wieder eine stärkere Nachfrage der IT-Abteilungen der Firmen bei PCs und Servern.

In dem Dreimonatszeitraum, der am 2. April 2010 endete, erzielte Seagate einen Gewinn von 518 Millionen US-Dollar (1 Dollar pro Aktie) nach einem Verlust von 275 Millionen US-Dollar (56 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 42 Prozent auf 3,05 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€

Ext 18. Mai 2010

Also die 7200.10 und Vorgänger laufen bei mir auch schon seit Jahren völlig stabil (Weit...

huahuahua 22. Apr 2010

Ich glaube, man darf auch nicht vergessen, wann man da was für welchen Zweck kauft und...

Fido 21. Apr 2010

Was ist das bitte für ein Dummschwafel? Der Hersteller hat doch die Produktionsmenge in...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /